Das ORF Landesstudio Salzburg von außen in der Früh im Frühsommer, von der Zufahrt aus gesehen
ORF
ORF

50 Jahre Landesstudio Salzburg

Seit 50 Jahren ist das ORF Landesstudio Salzburg in seinem heutigen Gebäude im Stadtteil Nonntal untergebracht. Der Bau in Salzburg war das erste von insgesamt sechs Landesstudios österreichweit, das nach den Entwürfen von Gustav Peichl entstand.

Hörer feierten mit ORF 50-Jahr-Jubiläum

Zur 50-Jahr-Feier des Landesstudios Salzburg sind Freitagnachmittag 250 geladene Gäste aus Stadt und Land Salzburg in den ORF-Fernsehgarten gekommen, um mitzufeiern und mit den Moderatoren und Beitragsgestaltern persönlich zu plaudern – mit viel Musik und bei bester Stimmung.

Jubiläumsfeier 50 Jahre Landesstudio Salzburg im ORF Fernsehgarten

Fest zum Jubiläum mit viel Prominenz

Donnerstagabend wurde das 50-Jahr-Jubiläum des Peichl-Baus des ORF Landesstudios Salzburg mit viel Prominenz gefeiert: Künstler mit Andre Heller an der Spitze, mit Karoline Edtstadler und Martin Kocher zwei Vertreter der Bundesregierung, die Spitzen von ORF und Landespolitik kamen zu dem Festakt.

ORF-Landesdirektorin Waltraud Langer im Gespräch mit Andre Heller

Ausstellung: Wie die „Peichl-Torte“ entstand

Das 50-Jahr-Jubiläum des ORF-Landesstudios Salzburg wird dieser Tage groß gefeiert – mit einem Festakt Donnerstagabend und einem Gartenfest fürs Publikum Freitagnachmittag. Gleichzeitig ist im ORF-Landesstudio auch eine Ausstellung zu sehen über die Entstehung der Peichl-Torte, wie das Gebäude nach seinem Architekten Gustav Peichl genannt wird.

Gustav Peichl im damals neu erbauten ORF-Landesstudio Salzburg

Medienwelt ist weiblicher geworden

In den 50 Jahren seit der Eröffnung des aktuellen ORF Landesstudios Salzburg hat sich viel verändert. Ein ganz wesentlicher Punkt ist, dass das Studio in dieser Zeit entschieden weiblicher geworden ist – so wie die gesamte Medienlandschaft.

ORF Salzburg Landesdirektorin Waltraud Langer auf der Stiege im Landesstudio

Vielseitige Architektur auch nach Jahrzehnten

Das ORF Landesstudio Salzburg hat in den 50 Jahren seit seiner Eröffnung viele Veränderungen erfahren: Zunächst praktisch nur für das Radio konzipiert, werden hier jetzt auch Fernsehen, Online-Medien und Social-Media-Kanäle produziert. Und auch als Bühne dient der Bau.

ORF Landesstudio Salzburg von außen im Jahr 2022

Vorbild für Peichl-Bau in Paris

Das ORF Landesstudios Salzburg war 1972 für Salzburg eine Revolution. Die Architektur mit einem Rondeau in der Mitte und verschiedenen Funktionstrakten rundherum war „State of the Art“. Angelehnt war der Entwurf von Gustav Peichl auch an das große Maison de la Radio France in Paris.

Maison de la Radio France am Ufer der Seine in Paris

Ein Stück Architekturgeschichte unter Schutz

Das vor 50 Jahren eröffnete ORF Landesstudio Salzburg steht als eines von wenigen modernen Gebäuden im Bundesland unter Denkmalschutz – auch ohne schriftliche Begründung. Der Architekt Gustav Peichl habe hier ein Stück österreichische Architekturgeschichte geschaffen – darin sind sich alle einig.

ORF Landesstudio Salzburg von außen heute

1972: Kritik an „Peichl-Torte“ zur Eröffnung

Am 22. Juli 1972 wurde das heutige ORF Landesstudio Salzburg eröffnet – damals ein revolutionärer Bau des Wiener Architekten Gustav Peichl. Rund um diese Eröffnung hagelte es aber Bürgerproteste, der Widerstand gegen diese „Peichl-Torte“ war groß.

ORF Landesstudio Salzburg aus der Luft im Jahr 1972

Von der Altstadt in den revolutionären Neubau

Der Gustav-Peichl-Bau des ORF Landesstudios Salzburg wird heuer 50 Jahre alt. Damals war der Entwurf revolutionär. Die Entscheidung, dass das Landesstudio aus der Altstadt auf die grüne Wiese im Nonntal übersiedeln sollte, war damals nicht unumstritten.

Baustelle des ORF Landesstudios Salzburg Anfang der 1970er Jahre