Astrologin Daniela Hruschka
Marco Riebler
Marco Riebler
Service

Mondkalender: 29. Juni bis 5. Juli

Die kommenden Tage sind nicht ganz einfach, dafür kommt Klarheit ins Leben. Der Wochenausklang ist positiv. Astrologin Daniela Hruschka schaut jede Woche in die Sterne und erstellt für unsere Radio Salzburg Hörerinnen und Hörer eine astrologische Wochenvorschau.

Daniela Hruschka beim Blick in die Sterne
Daniela Hruschka

Sendungshinweis

„Guten Morgen Salzburg“, 29.6.2020

28. bis 30. Juni: Waagemond

Diese Tage eignen sich besonders für diplomatische Gespräche, auch wenn Merkur gerade mal wieder rückläufig ist und man dadurch nicht sofort zu einem Ergebnis kommt. Dafür geht man Dinge strukturierter an.

Schonen Sie Ihre Nieren und trinken Sie viel Wasser. Eine Kosmetikbehandlung wäre heute auch besonders wirksam, gönnen Sie sich vielleicht eine schöne Maske am Abend.

Es wären auch perfekte Abende, um etwas Kulturelles zu unternehmen – ein Museumsbesuch oder ein Treffen mit Freunden!

Tipp: Tun Sie etwas, das Sie besonders ins Gleichgewicht bringt!

1. und 2. Juli: Skorpionmond

Viele Menschen verspüren heute einen besonderen Redebedarf. Geben Sie dem gerne nach, vermeiden Sie jedoch Konfrontationen.

Heute steht der Mond günstig für alles was mit Wasser zu tun hat. Wischen, waschen, Blumen gießen, eine kurze Auszeit im Schwimmbad oder am See, die Wahl ist Ihnen überlassen. Der Körper verlangt nach Kohlenhydrate. Gönnen Sie sich eine schöne Pasta am Abend.

Tipp: Gestalten Sie sich einen schönen Abend mit Ihrem Partner oder jemandem, der Ihnen besonders wichtig ist.

3. und 4. Juli: Schützemond

Der Schützemond sorgt für einen perfekten und vor allem positiven Wochenausklang. Er stimmt uns optimistisch und macht uns unternehmungslustig. Daher würden sich diese Tage für Joggen oder Nordic Walken besonders anbieten. Für gute Stimmung ist auf alle Fälle gesorgt und somit fällt uns alles leichter.

Tipp: Es wären gute Tage zum Jäten!

4. und 5. Juli: Vollmond im Steinbock

Der Vollmond im Steinbock wird von einer partiellen Mondfinsternis begleitet und ist dadurch sehr intensiv spürbar. Es geht jetzt auch darum, Altes loszulassen. Dadurch ist es nun eine Zeit der Reflexion und Selbstkontrolle.

Wenn der Mond im Steinbock steht, kommt grundsätzlich nicht gerade die kuscheligste Atmosphäre zustande. Jetzt wird diese gespannte Stimmung durch die partielle Mondfinsternis auch noch verstärkt und wir müssen damit rechnen, dass die nächsten Tage sehr kritisch werden. Es liegt eine ordentliche Spannung in der Luft und es wäre wichtig, sich möglichst nicht auf Diskussionen einzulassen.

Wie könnte man diese Tage am besten nützen?

Gehen wir doch einmal kurz zurück und fragen uns: „Wie waren doch gleich meine Neujahrsvorsätze 2020?“ Wo stehen Sie damit? Schon ganz vergessen und vergraben?

Keine Sorge, denn dieser Vollmond wird dafür sorgen, dass diese Vorsätze wieder ans Tageslicht kommen. Es kommt zu einer zweiten Chance, die Sie durchaus jetzt nützen könnten. Seien Sie ganz ehrlich, aber auch ein bisschen streng zu sich selbst.

Eine Pause einlegen und ganz bewusst Resümee ziehen – folgende Fragen werden dabei sicher nicht ausbleiben:

  • Was muss in meinem Leben verändert werden?
  • Was manifestiert sich bereits körperlich?
  • Was ist in meinem Leben besonders stabil?
  • Was sollte dringend losgelassen werden?
  • Wo spiele ich den Sündenbock und bin es aber nicht?

Wenn es auch schwierige Tage sind, bekommen wir nun mehr Klarheit in unser Leben.

Astrologin Daniela Hruschka
Daniela Hruschka

Daniela Hruschka, Radio Salzburg Astrologin