365 Tage geistige Frische

Am 10.10. ist der „Tag der geistigen Frische“. Mit einfachen Mitteln kann die geistige Frische für 365 Tage gestärkt werden. Bewußtes Beobachten beim Sehen, Hören und Denken ist wichtig und somit kann man auch die Wahrnehmung schärfen.

Sendungshinweis

„Salzburg heute“, 11.10.2016

Ganz bewußt mit allen Sinnen leben ist sehr wichtig. Das verbessert auch die Durchblutung im Gehirn. Unser Gehirn wird dadurch wacher, es hilft uns auch das Leben positiv zu sehen. Vorallem richtige Ernährung soll auch zu geistiger Frische beitragen. Tipps dazu haben die Gesundheitsexpertinnen Diemut Strasser und Christina Sonntag.

Frisches Gemüse
ORF
Frisches Gemüse auf dem Tisch

Mischkost, Gewürze, Kaugaummi und Wasser

Gesunde Mischkost in Kombination mit Gewürzen, Gemüse und Obst ist ideal, denn das regelt die Verdauung an. Kauen, auch Kaugummi, erhöht die Hirndurchblutung in Hirnregionen, die für das Gedächtnis wichtig sind. Das vertreibt auch die Müdigkeit. Wichtig ist auch, täglich zwei bis drei Liter Wasser zu trinken und bis zu fünf kleine Obst- und Gemüseportionen zu sich zu nehmen.

Alles für die geistige Frische
ORF
Einiges für die geistige Frische
Ginkoblätter
ORF

Ginko ist gut

Ginko unterstützt, wenn die geistige Fitness nachlässt oder man sich schwer konzentrieren kann und das Lernen schwerfällt. Die Stoffe verbessern die Fließeigenschaften des Blutes und fangen zusätzlich freie Radikale ein.

Aber Vorsicht bei blutverdünnenden Medikamenten oder bei einer anstehenden Operation, dann Ginkgo unbedingt nur in Absprache mit dem Arzt anwenden.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

365 Tage geistige Frische

Tipps zur Erhaltung der geistigen Frische haben die Gesundheitsexpertinnen Diemut Strasser und Christina Sonntag.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling
ORF
Werbung X