Hilfe bei Venenproblemen

Die Sommerhitze hat so seine Tücken. So kann es unter anderem zu Venenproblemen kommen. Besonders bei großer Hitze versagt die Venenpumpe und die Beine werden schwer und schmerzen. Einige Sofortmaßnahmen lindern und helfen.

Sendungshinweis

„Gesund in Salzburg“, 29.8.2017

Wechselduschen, viel Trinken und zu viel Hitze und Sonne vermeiden sind gute Tipps, um den Venenproblemen entgegenzukommen. Auch auf Saunagänge sollte man im Hochsommer verzichten, wenn man unter Venenproblemen leidet.

Die Sonne

ORF

Sonnenstrahlen

Besonders Menschen, die beruflich viel sitzen, legen am besten zwischendurch immer wieder einmal Pausen ein und gehen ein Stück. Wichtig ist auch, die Treppe statt den Aufzug zu nehmen und Frauen sollten gerade bei warmen Temperaturen auf das Tragen hoher Absätze verzichten.

Heilkräuter gegen Venenprobleme

ORF

Heilpflanzen helfen bei Venenproblemen

Reicher Schatz an Heilpflanzen

Die Natur bietet zahlreiche Heilpflanzen auf, die bei Venenproblemen helfen.

Die Rosskastanie, rotes Weinlaub, Mäusedorn oder auch der Steinklee helfen sehr gut. Mit Buchweizen, Schafgarbe, Hohlzahn und Weissdorn wird daraus gerne eine Venen-Tee-Mischung gemacht. Aus den aufgezählten Heilpflanzen gibt es aber auch konzentrierte Fertigpräparate.

Johanniskrautöl und andere ätherische Öle

ORF

Venenöl selbstgemacht

Venen-Öl selbstgemacht

  • 50 Milliliter Johanniskrautöl
  • 4 Tropfen Grapefruit
  • 3 Tropfen Immortelle
  • 5 Tropfen Wacholder

Diese Mischung von den Knöcheln aufwärts leicht einstreichen.

Hilfe bei Venenproblemen

Eine gute Venenentlastung ist auch, die Beine abends hochzulegen. Ebenso hilft Venen-Öl und Venen-Tee.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling

ORF