Blinklingmoos und Museum Lipphaus

Auch bei wechselhaftem Aprilwetter hat ein Ausflug in das Blinklingmoos in Strobl (Flachgau) seinen Reiz. In der Reihe 119 Plätze, 119 Schätze sind wir mit der Kutsche unterwegs und besuchen auch das Heimatmuseum Lipphaus.

Es gilt als ältestes Moor Salzburgs und zählt zu den schönsten Österreichs. Das Blinklingmoos in Strobl (Flachgau). Entlang der ehemaligen Salzkammergut-Lokalbahntrasse und dem „Seeweg“ führt ein Rundwanderweg direkt durch das Moor.

Blinkingmoos in Strobl

ORF

Kutschfahrt durch das Blinklingmoos in Strobl

Blinklingmoos stammt noch aus der Eiszeit

Das rund 100 Hektar große Blinklingmoos ist vor etwa 9.000 Jahren am Ende der letzten Eiszeit in einer verlandeten Bucht des Wolfgangsees entstanden. Pro Jahr wächst das Moor um einen Millimeter. Seit 1973 ist das Blinklingmoos Naturschutzgebiet. Es besteht aus Hoch- und Niedermooren, Streu- und Feuchtwiesen, Moor- und Auwäldern und Bachläufen und ist Lebensraum für etliche gefährdete Tier- und Pflanzenarten.

Blinkingmoos in Strobl

ORF

Das Blinklingmoos gilt als das älteste Moor Salzburgs

Sendungshinweis

„Salzburg heute“, 20.4.2017

Gleich am Anfang des Rundwanderweges steht ein zehn Meter hoher Aussichtsturm aus Lärchenholz. Von dieser Aussichtsplattform hat man einen herrlichen Rundblick über das ganze Moor – man sieht die herrliche Birkenallee am Seeweg, den Wolfgangsee und den imposanten Schafberg im Hintergrund.

Zu Besuch im Heimatmuseum Lipphaus

Das 500 Jahre alte Lipphaus am Rand des Blinklingmoos ist seit 1977 ein Museum. Hier taucht man ein in das bäuerliche Leben früherer Zeiten. Gleich beim Eingang steht man in einer alten Rauchkuchl mit offener Feuerstelle.

119 Plätze, 119 Schätze: Blinklingmoos in Strobl

In der Reihe 119 Plätze, 119 Schätze sind wir mit der Kutsche unterwegs und besuchen auch das Heimatmuseum Lipphaus.

Ausgangspunkt für den Rundwanderweg ist der Sportplatz in Strobl, hier gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten. Der Weg ist frei zugänglich, das ganze Jahr über begehbar und für die ganze Familie geeignet, auch für Kinderwagen, zudem ein idealer Radweg und auch mit einer Pferdekutschenfahrt kombinierbar.