Glücksfall Skifahren

Dass Skifahren eine der ältesten Sportarten der Menschheit ist, das ist unbestritten. Bereits vor Jahrtausenden bewegen sich Menschen auf zwei Brettern über den Schnee: Felszeichnungen in Skandinavien, Russland und der Mongolei zeugen davon.

Was einst als Hilfsmittel zur Jagd verwendet wurde - der Skilauf in all seinen Ausprägungen - ist viel später dann zum liebsten Freizeitvergnügen von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt, und zum Nationalsport Österreichs geworden. Und wovon passionierte Skifahrer seit langem überzeugt sind, dass Skifahren glücklich macht und auch bis in´s hohe Alter ausgeübt und genossen werden kann, ja soll, das belegt nun eine Studie der Universität Salzburg.

Skifahrer auf der Piste
ORF
Schnee und Skifahren machen glücklich, belegt eine Studie

Sendungshinweis

„Unterwegs in Österreich“, 4.2.2017

Das Österreich Bild des Landesstudios Salzburg macht sich auf Spurensuche. Stimmt diese Studie? Hält sie der Realität stand? Welche Rolle spielen die Entwicklung der Ausrüstung und der Ausbau der Skigebiete für den „Glücksfall Skifahren“? Wo liegt die Zukunft des alpinen Skilaufes und wer wird in Zukunft überhaupt noch skifahren?

Gestaltung: Franz Grießner

Werbung X