Ein schnelles und einfaches Sonntagsmenü

Karoline Lindner präsentierte am 7. April in der Sendung „Aufgetischt - Das Radio Salzburg Menü“ ein Festtagsessen für die gesamte Familie: Spinatsalat mit Kräuterkugeln, Schweinslungenbraten und warmen Schokokuchen.

Ganz nach österreichischer Manier, nämlich ein Festtagsbraten zu besonderen Anlässen, ist das Motto des neuen Radio Salzburg Menüs.

Sendungshinweis

„Ihr Vormittag“, 7.4.2018

Karoline Lindner kocht bei besonderen Anlässen, wie Feiertage, Geburtstage oder auch bei Zeugnisübergaben gerne ein Festtagsessen. Das folgende Rezept ist recht schnell gemacht und ist auch für nicht geübte Hobbyköche geeignet.

Gedeckter Tisch mit Jour Gebäck und einem Glas Rotwein

SalzburgerLand Tourismus

Salat vom jungen Spinat

mit Kräuterkugeln und Nussbrot

Frischkäse:

  • 1,5 kg Naturjogurt (3,6% Fett)
  • 2 EL Kräuter (Basilikum, Minze, Oregano, Bärlach)
  • 2 Rosmarinzweige
  • 1 Stk. getrockneter Paradeiser
  • 2 Knoblauchzehen
  • Zitronenschale
  • 300 ml Olivenöl

Salat:

  • 300 g junge Spinatblätter
  • 2 Jungzwiebeln
  • 3 EL Rotweinessig
  • 2 TL Honig
  • 2 TL scharfer Senf
  • 5 EL Distelöl
  • 2 EL grob gehackte Walnüsse

Nussbrot:

  • 500 g Weizenmehl Type 700
  • 10 g Salz
  • 10 g frische Germ
  • 70 g grob geriebene Walnüsse
  • je 40 g grob geriebene Haselnüsse und Mandeln
  • 60 g Honig
  • 20 g Rapsöl
  • 270 g lauwarmes Wasser

Zubereitung

Ein sauberes Küchentuch nass machen. In ein Sieb legen, Jogurt mit Salz verrühren und in das Tuch leeren. Tuch mit Küchengarn verknoten und das Sieb in eine größere Schüssel hängen. In den Kühlschrank stellen. Nach ca. 48 Stunden ist die feste Konsistenz eines Frischkäses erreicht.

Für die Kräuterkugeln mit Frischkäse mit Kräutern vermengen, Kugeln daraus formen. Ins Olivenöl Rosmarinzweig, Knoblauch und Zitronenschale legen. Die Frischkäsekugeln ins Öl einlegen (ca. 2 Wochen haltbar).

Temp. 190°C Heißluft, Backzeit 20-25 Minuten

Aus den angegebenen Zutaten in der Küchenmaschine einen Germteig zubereiten, zuerst alles auf unterster Stufe verrühren, dann ca. 5-10 Minuten gut durchkneten. Teig zugedeckt 20 Minuten gehen lassen. Danach den Teig in zwei Teile teilen und nochmals gut durchkneten. 2 längliche Brote formen, kurz gehen lassen und im vorgeheizten Rohr backen.

Spinat waschen und trocken schleudern, Jungzwiebeln in Ringe schneiden; Essig, Honig, Senf, Salz und Pfeffer verrühren, Distelöl mit dem Schneebesen unterrühren - Spinatblätter marinieren. Darüber die gehackten Walnüsse und die Frischkäsekugeln.

Schweinslungenbraten mit eingebrannten Erdäpfeln

  • 600 g Schweinslungenbraten
  • 450 g speckige Erdäpfel
  • 1/2 Zwiebel
  • 5 EL Schmalz
  • 1 EL Mehl
  • 1/8 l Einlegeflüssigkeit von Essiggurken
  • 400 ml Rindsuppe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Essiggurken
  • 2 EL Essig
  • schwarzer Pfeffer, Salz 1 TL Majoran
  • 2 EL Butter
  • 1 Schuss Öl
  • 2 EL Essigkapern
  • 1 Knoblauchzehe
  • Weißwein
  • ev. Sojasauce
  • 1/2 EL Estragonsenf

Zubereitung

Zwiebel fein schneiden, in Schmalz anschwitzen, mit Mehl bestäuben und zur hellen Einbrenn rösten. Mit Einlegeflüssigkeit der Gurkerl und Suppe aufgießen, salzen, pfeffern und das Lorbeerblatt in die Sauce geben. Die geschälten Erdäpfel zufügen und weich kochen. (ca. 35 min) Gurkerl blättrig schneiden, mit dem Essig, dem Pfeffer und dem Majoran einrühren.

Den Lungenbraten putzen und doppel-daumendicke Scheiben schneiden, pfeffern. In einer Pfanne Öl und Butter erhitzen, die Scheiben von beiden Seiten anbraten. Die Kapern und die gepresste Knoblauchzehe zugeben und zugedeckt ca. 5 Minuten schmoren. Fleisch und Kapern aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Den Bratenrückstand mit Weißwein und eventuell einem Spritzer Sojasauce ablöschen. Den Senf einrühren und die Sauce mit dem Schneebesen durchrühren. Durch ein Sieb streichen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Medaillons mit Kapern, Sauce und den Erdäpfeln anrichten.

Tipp: Einen weiten emaillierten Topf verwenden, dann ist die Garzeit kürzer und das Ragout brennt nicht so leicht an.

Warmer Schokokuchen mit Schokoladensauce

Schokokuchen:

  • 50 g Butter
  • 50 g Kochschokolade
  • 50 g Kristallzucker
  • 50 g Walnüsse oder Mandeln, gerieben
  • 40 g Semmelbrösel
  • 3 Eidotter
  • 3 Eiklar
  • Vanillezucker
  • Prise Salz

Schokosauce:

  • 1/4 l Schlagobers
  • 150 g Bitterschokolade
  • 100 g Milchschokolade

Zubereitung

Schokolade im Dampfgarer schmelzen, Butter schaumig rühren, Schokolade untermengen und Eidotter nach und nach dazugeben. Nüsse und Semmelbrösel vermengen, Eiklar mit Zucker, Vanillezucker und Salz zu Schnee schlagen.

Schnee und Nussmischung vorsichtig unter den Abtrieb heben. In kleine Silikonformen streichen und im Dampfgarer bei 90 Grad 30 min garen. Alternativ kann man die Schokokuchen im E-Herd im Wasserbad zugedeckt bei niedriger Temperatur pochieren, aber nicht kochen!

Für die Zubereitung der Schokoladensauce das Obers aufkochen. Die Schokolade in kleine Stücke brechen, unter ständigem Rühren schmelzen und einmal aufkochen lassen.

Stürzen, mit Schokoladensauce überziehen und mit Schlagobers garnieren.

Kreative Hobbyköche gesucht

Wenn auch Sie Ihre kulinarischen Fähigkeiten mit Radio Salzburg teilen möchten, dann schreiben Sie uns Ihr Lieblingsmenü an aktion@orf.at. Die besten Rezepte werden Samstags ab 11.00 Uhr im Programm von Radio Salzburg vorgestellt.

Rezept zum Download

Aufgetischt - das Radio Salzburg Menü Folge 3, 7.4.2018
PDF (341.6 kB)

Alle Rezepte von „Aufgetischt - Das Radio Salzburg Menü“