Wieder Diskussion um generelles Rauchverbot

Lange wurde um das generelle Rauchverbot in der Gastronomie gerungen, ab Mai 2018 tritt es in Kraft. Die FPÖ stellt es in den Koalitionsverhandlungen nun allerdings in Frage. Die Salzburger Gastronomen sind dazu geteilter Meinung.

Ab Mai 2018 sollen sämtliche Lokale in ganz Österreich rauchfrei sein und damit eigene Raucherräume der Vergangenheit angehören. So sieht es der Plan der bisherigen Regierung vor. Viele Salzburger Gastronomen haben sich auf diesen Plan bereits eingestellt und sehen die wieder aufflammende Diskussion kritisch.

„Es teilt sich stark in ein Ost-West-Gefälle: In Salzburg, Tirol, Vorarlberg ist das Thema eigentlich durch. Man hört es auch von den Touristen. Das braucht kein Mensch mehr. Im Osten schaut es komplett anders aus. In Wien, den großen Bundesländern mit ländlichen Strukturen haben wir das Problem, dass im Dorfwirtshaus geraucht wird. Da ist es Teil der Kultur und schwer wegzudenken“, sagt der Salzburger Wirtesprecher Ernst Pühringer.

Gäste haben für Raucherräume kein Verständnis mehr

Viele Restaurants und Bars sind in Salzburg ohnehin schon jetzt rauchfrei. „Meiner Meinung nach, ist das Thema gegessen. Wenn man nicht nur europaweit sondern international schaut, geht alles in diese Richtung. Ich merke bei vielen Gästen totales Befremden wenn bei uns wo geraucht wird. Das Verständnis dafür ist einfach nicht mehr da“, sagt etwa der Salzburger Gastronom Heiner Raschhofer.

Während viele Wirte für das Rauchverbot plädieren, sind vor allem Bar- und Diskothekenbetreiber gegen das Gesetz und wünschen sich eine Lockerung des Rauchergesetzes oder die Beibehaltung der Übergangslösung. „Es gibt immer noch viele Gäste die rauchen wollen und diese Freiheit, denke ich, sollte man den Gästen auch lassen“, sagt Gastwirt Peter Huber. Haubenkoch und Gastwirt Andreas Döllerer aus Golling (Tennengau) entgegnet: „Wenn die Liste genau bei diesem Ding (Anm.: Rauchverbot) zurückstecken würde, wäre es sehr schade.“ Die meisten Salzburger Wirte rechnen inzwischen aber trotzdem dem generellen Rauchverbot ab dem kommenden Jahr.

Wieder Diskussion um Rauchverbot

Salzburgs Wirte verfolgen die Diskussion zwischen Bundes-FPÖ und ÖVP mit großer Spannung. Viele haben auf das bereits beschlossene generelle Rauchverbot ja bereits reagiert.

Links: