Leiche von Roland Krenn identifiziert

Bei der am Wochenende im benachbarten Innviertel gefundenen Leiche handelt es sich um den vermissten Salzburger Roland Krenn. Das bestätigten nach der Obduktion Staatsanwaltschaft und Polizei.

Staatsanwaltschaft und Polizei bestätigten Montagnachmittag, dass es sich bei der Leiche eindeutig um den vermissten Roland Krenn handelt. Woran der 63-jährige Geschäftsmann aus Salzburg starb, konnten die Ermittler noch nicht klären. Nachdem die Leiche bereits sehr stark verwest war, konnten bei der Obduktion keine äußerlichen Gewalteinwirkungen festgestellt werden, sagte Staatsanwältin Barbara Fischer. Um die Todesursache zu klären, stehen noch weitere toxikologische Untersuchungen an.

Leiche in aufgelassenem Schweinestall entdeckt

Bei einer Hausdurchsuchung in Haigermoos im Bezirk Braunau entdeckten die Ermittler am vergangenen Freitag die Leiche. Während des Einsatzes wurde am Freitag ein 28-jähriger Wirt auf demselben Anwesen festgenommen. Bei der Pressekonferenz Montagnachmittag wurde bekannt, dass die Leiche von Kopf bis Fuß mit Isolierband verschnürt und mit Zeltplanen und Spannleintüchern umwickelt war.

Männliche Leiche gefunden

ORF/K.Garzuly

In einem aufgelassenen Schweinestall fanden Ermittler am Freitag eine stark verweste Leiche

Verübten Tatverdächtige den Mord gemeinsam?

Laut derzeitigem Ermittlungsstand geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der seit Ende April in U-Haft sitzende 23-jährige Flachgauer und der am vergangenen Freitag festgenommene 28-jährige Wirt den Mord gemeinsam begangen haben, sagte Staatsanwältin Barbara Fischer.

Dritter Tatverdächtiger nicht mehr aktuell

Nach der durchgeführten Obduktion konzentrieren sich die Ermittlungen der Polizei jetzt auf zwei Verdächtige. Bislang wurde auch nach einem 55-jährigen Deutschen gefahndet. Dieser soll Krenn bestohlen haben. Aktuell beschränkt sich der Kreis der Verdächtigen aber auf den 23-jährigen Flachgauer und den 28-jährigen Wirt aus Oberösterreich. Der Flachgauer telefonierte als letzter mit Roland Krenn. Außerdem soll der Salzburger dem am Freitag festgenommenen 28-jährigen Oberösterreicher geholfen haben, den Leichnam zu verstecken. Der aufgelassene Schweinestall dürfte laut ersten Ermittlungen nicht der Tatort gewesen sein. Auch ein mögliches Tatmotiv steht noch nicht fest.

Leiche von vermisstem Krenn identifiziert
Bei der am Wochenende im benachbarten Innviertel gefundenen Leiche handelt es sich um den vermissten Salzburger Roland Krenn. Das ergab die Obduktion am Montag.

Krenn seit Juli 2016 vermisst

Ende August meldete ein Salzburger seinen Bekannten als vermisst. Während der Ermittlungen in den vergangenen zehn Monaten konnte nicht ausgeschlossen werden, dass der Vermisste Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist.

Links: