Kürbiscremesuppe mit Knuspertascherl

Nikolaus Lang, Juniorchef vom „Seewirt“ in Zell am See, verwendet den Butternusskürbis für seine Kürbiscremesuppe. Radio Salzburg präsentiert Rezepte von Profiköchen aus dem Salzburgerland, die ihre Tipps und Tricks gerne weitergeben.

Kürbiscremesüppchen vom Butternusskürbis auf Kürbisknuspertascherl serviert Kochprofi Nikolaus Lang vom „Seewirt“. Der Butternusskürbis eignet sich sehr gut für dieses Gericht. Er ist länglich und hat im unteren Teil das Kerngehäuse.

Butternusskürbis
Peter Zijlstra/Shutterstock.com
Butternusskürbis

Im oberen Teil ist reines Fruchtfleisch, ideal zum würfen oder Kreise ausstechen. Der Geschmack ist buttrig-nussig, wie schon der Name sagt.

Nikolaus Lang bringt in seine Kürbiscremesuppe einen asiatischen „Touch“. Dafür verwendet er Zitronengras und Limettenblätter, Ingwer und Curry. Er bindet seine Suppen auch nicht ab, sondern läßt sie sehr lange reduzieren.

Zutaten

  • 1 kg Butternusskürbis
  • 100 g Butter
  • 2 Stk. Rote Zwiebel
  • 40 g Ingwer Geschält
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 2 Kaffir-Limettenblätter
  • 1 EL Curry Madras
  • 100 ml Wermut, z.B. Noilly Prat
  • 100 ml Weißwein
  • 1 l Gemüsefond oder Hühnersuppe
  • 300 g Schlagobers
  • Kürbiskernöl nach Belieben
Nikolaus Lang
Seewirt
Nikolaus Lang vom Seewirt in Zell am See

Zubereitung

  • Den Kürbis schälen und entkernen.
  • Kürbis und Zwiebel in Würfel schneiden. Mit der Butter in einen Topf bei mittlerer Hitze rund 20 Minuten schmoren.
  • Curry dazugeben.
  • 5 Minuten mitschmoren, dabei immer wieder umrühren.
  • Mit Alkohol ablöschen.
  • Rund 20 Minuten köcheln lassen, bis der Alkohol verdunstet ist.
  • Aromaten und Sahne dazugeben und aufkochen lassen.
Kürbiscremesuppe mit Kürbisknupperröllchen
Seewirt

Wenn die Sahne aufgekocht hat, mit der Brühe oder dem Gemüsefond auffüllen. Die Suppe bei leichter Hitze ca. 2 Stunden köcheln lassen. Danach alles in einen Mixer fein pürieren und mit Salz, Zucker, Pfeffer und Muskat abschmecken. Je nach Belieben etwas Kernöl einmixen.

Nikolaus Lang lässt seine Suppen sehr lange köcheln, oft bis zu vier, fünf Stunden. Natürlich reichen auch eine bis zwei Stunden, wichtig ist, dass das Gemüse weichgekocht ist.

Kürbisknusperröllchen

  • Kürbiskerne in einer Pfanne rösten.
  • Mit Kernöl ablöschen und 30 g Butter dazugeben.
  • Aufschäumen lassen.
  • In einem Standmixer alles fein pürieren.
  • Mit 50 g Frischkäse verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  • Filoteig mit etwas Wasser befeuchten, es können ruhig 2 Lagen sein.

Sendungshinweis

„Ihr Nachmittag“, Aufgetischt, 29.10.2017

Filoteig ist ein türkischer Strudelteig. Er ist sehr dünn und eignet sich hervorragend zum Herausbacken.

Die Kürbisfüllung in die Mitte geben und ein schönes Tascherl formen. Optional auch eine Rolle - wie man es gerne möchte.

Die Teigtaschen danach in einer Pfanne mit ca. 1 cm Öl bei 180°C ausbacken. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und zur Suppe reichen. Mahlzeit!

Werbung X