Pinzgauer Schottnocken

Peter Weißer vom Forsthofgut in Leogang serviert eine typische Pinzgauer Kost. Alle Zutaten stammen aus der Region. Der Souschef ist angetan vom Schottenkäse. Er verwendet ihn sehr gern für sein Kasnockengericht.

Pinzgauer Schottennocken
Stephan Schreiner
Pinzgauer Schottennocken

Sendungshinweis

„Ihr Nachmittag“, Aufgetischt, 7.5.2017

Der Schotten ist ein geräucherter Topfenkäse. Für die Zubereitung verwendet man den Bruch. Die Milch wird mit Essig aufgekocht, daraus entsteht der Käsebruch. Anschließend wird er von der Molke befreit. Diese Rohmasse wird faschiert und mit Kräutern und Gewürzen versehen. Die Masse wird dann in die typische Kegelform abgedreht. Zum Abschluß wird der Käse im Räucherofen fertig geräuchert.

Peter Weisser
Privat
Peter Weißer vom Forsthofgut

Um gute Gerichte zubereiten zu können, benötigt man qualitativ hochwertige Lebensmittel, die jedoch richtig verarbeitet werden sollen. Das Motto lautet: „Wie kann ich in der Küche aus etwas Gutem etwas noch Besseres machen“.

Anhand von Rezepten werden Tipps und Tricks rund um die Zubereitung einzelner Lebensmittel, passend zur jeweiligen Jahreszeit, in Radio Salzburg vorgestellt. Denn Essen ist Genuß und Lebensfreude! Die Pinzgauer Schottennocken werden vom Souschef vom Forsthofgut, Peter Weißer, vorgestellt.

Zutaten für Schottnocken

  • 11 Eier
  • 500 g griffiges Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 80 g Butter
  • 1 Zwiebel in kleine Würfel
  • 80 g geräucherter Schottenkäse
  • 1 Bund Schnittlauch
Pinzgauer Schottennocken
Stephan Schreiner
Schottennocken aus dem Pinzgau

Zubereitung

Für die Nockerl Eier und Mehl glatt rühren, salzen, pfeffern und mit Muskatnuss würzen. Durch ein Nockerlsieb ins kochende Wasser geben und - sobald die Nocken oben schwimmen - herausnehmen und gegebenenfalls abschrecken.

In einer Pfanne Butter aufschäumen lassen und leicht bräunen. Schottenkäse zugeben und leicht mitrösten. Nun die Nocken in die Pfanne geben und alles gut durchmischen.

Mit Salz und frischem Pfeffer aus der Mühle abschmecken und mit frisch geschnittenem Schnittlauch servieren. Mahlzeit!

Werbung X