Erdbeer-Schokoladen-Marzipan-Knödel

Mit Zimtbrösel und Wiesenkräutersorbet serviert Heidi Aichhorn vom Stöcklwirt die Erdbeer-Schokoladen-Marzipan-Knödel. Viele Menschen achten immer mehr auf die Ernährung und verwenden nach Möglichkeit frische regionale Produkte.

Um gute Gerichte zubereiten zu können, benötigt man qualitativ hochwertige Lebensmittel, die jedoch richtig verarbeitet werden sollen. Das Motto lautet: „Wie kann ich in der Küche aus etwas Gutem etwas noch Besseres machen“.

Anhand von Rezepten werden Tipps und Tricks rund um die Zubereitung einzelner Lebensmittel, passend zur jeweiligen Jahreszeit, in Radio Salzburg vorgestellt. Denn Essen ist Genuß und Lebensfreude. Die Erdbeer-Schokoladen-Marzipan-Knödel von Heidi Aichhorn sind ein wahrer Genuß für das Auge und den Gaumen.

Erdbeer-Schokolade-Marzipan-Knödel
Heidi Aichhorn
Erdbeer-Schokoladen-Marzipan-Knödel

Zutaten

  • 250 g Topfen
  • 1 Stk. Ei
  • 60 g Butter
  • 125 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Marzipan
  • 100 g Schokolade dunkel
  • 6 - 7 kleinere Erdbeeren
  • 200 g Semmelbrösel
  • 150 g Zucker
  • Zimt
  • 250 g Zitronensorbet
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Zitronenmelisse
  • Minze usw.
Erdbeeren
ORF
Frische Erdbeeren

Zubereitung

  • Topfen, Ei, zerlassene Butter, Mehl und Salz vermengen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Zugedeckt für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Inzwischen die Erdbeeren waschen und den Strunk entfernen.
  • Die Schokolade schmelzen und darin dann die Erdbeeren tunken, diese danach in die Kühlung geben, damit die Schokolade fest wird.
  • Folgend darauf dann die Schoko-Erdbeeren mit etwas Marzipan eindecken und bis zur weiteren Verarbeitung wieder kühl stellen.

Sendungshinweis

„Ihr Nachmittag“, Aufgetischt, 23.4.2017

Die Semmelbrösel werden in einer Pfanne mit dem Zucker und etwas Zimt angebräunt und dann zur Seite gestellt.

Für das Sorbet wird das Zitroneneis in eine Rührmaschine mit einem Knethacken oder Bischof (ähnlich wie Knethacken, nur in Bischofsmützenform) gegeben und darin zu einer weicheren Masse verarbeitet.

Rosmarinzweig wird abgeschnitten
APA/Georg Hochmuth
Rosmarin

Thymian, Rosmarin, Zitronenmelisse und Minze werden danach fein gehackt, in das Zitronensorbet gegeben und nochmals vermischt. Zur weiteren Aufbewahrung kann das Wiesenkräutersorbet wieder in die Eisdose und dann ins Kühlfach gegeben werden.

Wenn der Topfenteig lange genug gerastet hat, kann man nun die Marzipan-Schokolade-Erdbeeren damit einwickeln und am Besten mit etwas Wasser zu runden Knödeln formen. Beim Abdrehen ist darauf zu achten, dass man den Knödeln eine glatte Oberfläche gibt, damit sie später beim Kochen nicht aufplatzen oder aufreissen.

Heidi Aichhorn
Aichhorn Heidi

Die Knödel werden dann in einen Topf mit kochendem und gut gesalzenem Wasser gegeben. Die Hitze gleich danach auf die schwächste Stufe reduzieren, es darf dann nicht mehr aufkochen!

Die Knödel lässt man solange ziehen, bis sie im Topf zu schwimmen beginnen. Mit einem Schaumlöffel gibt man die noch heißen Knödeln in die Brösel, dort werden sie gewälzt.

Es ist angerichtet

Ein bis zwei Knöderl mit etwas Zimtbrösel und mit Staubzucker bestreuen. Zum Schluss eine Kugel vom Wiesenkräutersorbet dazuservieren. Ein kleines Minzblatt garniert dieses Frühlingsgericht.

Thymian
Josefine Hollaus
Frische Minze

Tipps und Tricks zum Nachhören:

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Werbung X