Rundwanderung Oberndorf-Laufen

Zwei Städte, zwei Länder, ein Weg - so lautet das Motto der Zwei-Städte-Rundwanderung in Oberndorf und Laufen. Ein gemütlicher Spaziergang, der vor allem in der Advent- und Weihnachtszeit gerne gegangen wird.

Ausgangspunkt ist der Stille-Nacht-Platz in Oberndorf und wir empfehlen zuerst auf der Oberndorfer Seite Richtung Länderbrücke zu gehen - so hat man einen wunderschönen Blick auf die beeindruckende Brücke und das Gebirgspanorama - und schließlich über Laufen und den Europasteg wieder zurück zum Stille-Nacht-Platz in Oberndorf.

Zwei Staedte Rundwanderung Oberndorf Laufen
Aglassinger
Ausgangspunkt des Zwei-Städte-Rundwegs

Historisch eng verbunden

Die beiden Städte Oberndorf und Laufen haben eine enge gemeinsame Geschichte, auch der Salzhandel hat diese zwei Städte an der Salzach eng verbunden. Im Jubiläumsjahr 2016 werden die Ereignisse von der plötzlichen Grenzziehung 1816 wieder allgegenwärtig. Und schließlich ist in Oberndorf auch das weltberühmte Stille Nacht Lied zum ersten Mal gesungen worden.

Zwei Staedte Rundwanderung Oberndorf Laufen
Aglassinger
Der Hl. Rupert vor der Stiftskirche Laufen (Bayern)

Informative Schautafeln entlang des Weges

Insgesamt 21 Schautafeln erzählen über die bewegte Geschichte dieser beiden Städte.

Sendungshinweis:

Da bin I dahoam, 20.11.2016

Der Weg führt vorbei an etlichen Sehenswürdigkeiten, angefangen von der Stille-Nacht-Kapelle über das Schifferschützen Denkmal, die Pfarrkirche St. Nikolei, das ehemalige Kapuzinerkloster in Laufen oder die Stiftskirche bis zum Kalvarienberg und Maria Bühel. Ein Erlebnis für die ganze Familie mit Kultur, Geschichte und Natur.

Zwei Staedte Rundwanderung Oberndorf Laufen
Aglassinger
Stille-Nacht-Kapelle in Oberndorf
Werbung X