Falsche Polizisten bestahlen Touristen

Im Salzburger Stadtteil Gnigl sollen sich drei Männer als Polizisten ausgegeben und einem Touristen 1.000 Euro gestohlen haben. Das Trio soll den Thailänder kontrolliert und ihm dabei unbemerkt Geld entwendet haben.

Dienstagnachmittag fuhren die drei Männer in einem weißen Wagen an den Straßenrand und hielten den Mann aus Thailand, der zu Fuß unterwegs war, an. Sie wiesen sich mit einer Polizeimarke aus und gaben vor, eine Personenkontrolle durchführen zu wollen.

200-Euro-Scheine aus Geldtasche gestohlen

Bei der Durchsuchung des Rucksacks des 29-jährigen Touristen fanden die falschen Beamten dessen Geldtasche und stahlen daraus fünf 200-Euro-Scheine, wie die Polizei mitteilte. Der Tourist bemerkte den Diebstahl erst Dienstagabend in seinem Hotel. Seinen Angaben zufolge sprachen die Männer gut Englisch. Einer der Täter dürfte 30 bis 35 Jahre alt sein. Er hatte schwarze Haare und trug dunkle Kleidung. Bisher fehlt von den Tätern jede Spur.

Werbung X