Untertauern: Sprengungen an Bundesstraße

Noch bis Anfang Juli werden an der Bundesstraße zwischen Unter- und Obertauern (Pongau) mit Sprengungen insgesamt 5.000 Kubikmeter labiles Gestein abgetragen. Damit sollen Felsstürze verhindert werden.

Salzburger Landesgeologen beobachten in dem schluchtartigen Gebiet hinter Untertauern - unterhalb der Gnadenalm -
schon seit längerer Zeit eine brüchige Felsnase. Nun sei die Gefahr für die Katschbergstraße zu groß geworden, heißt es.

Sechs bis sieben Sprengungen

Jeweils an den Abenden soll nun die Straße gesperrt und das Gestein Schicht für Schicht abgetragen werden. Bis Anfang Juli müsse noch sechs bis sieben Mal gesprengt werden. Dann sei die B99 wieder gesichert, heißt es vom Land Salzburg.