Flughafen eröffnet, nächstes Projekt steht an

Fünf Wochen war Salzburgs Flughafen gesperrt. Seit Mittwochfrüh starten und landen die Flugzeuge wieder. Die erste Maschine ist Dienstagabend angekommen - ein Eurowings-Airbus aus Stuttgart ohne Passagiere, nur mit Cockpit-Crew und Technikern an Bord.

Bei strömendem Regen - passend zu den widrigen Bedingungen während der Bauzeit - ist der Airbus gelandet. Um 21.10 Uhr zu den Klängen von Falcos Amadeus. Beim ersten Endanflug startete der Pilot noch einmal durch und drehte zu Ehren des neuen Flughafens und für elektromagnetische Messungen der Navigationsanlagen eine Schleife. Die Wiedereröffnung nach nur fünf Wochen Bauzeit ist kein alltägliches Ereignis. 32 Millionen Euro wurden in die neue Piste investiert. Und möglicherweise werden die Baukosten sogar unterschritten. Während der Bauzeit hat ein Drittel der Belegschaft gearbeitet, ein Drittel war auf Fortbildungen und ein Drittel auf Urlaub.

Bildergalerie:

Nächstes Projekt: Erweiterung Terminal 1

Aber nach der Eröffnung ist vor den nächsten Bauvorhaben. Nach Sanierungen und Verbesserungen in den kommenden Jahren hat Aufsichtsratsvorsitzender Christian Stöckl (ÖVP) die Totalsanierung des Terminal 1 im Visier: „ Das Terminal 1 ist in die Jahre gekommen und wir überlegen, wie wir das Terminal erweitern können. In den kommenden fünf Jahren werden wir dieses Projekt vorantreiben. In zehn Jahren müsste das neue Terminal stehen, damit der Flughafen am Stand der Zeit bleibt“. Ein Projekt noch größer als die gerade abgeschlossene Generalsanierung der Piste - die erst einmal die nächsten 30 Jahre halten soll.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Flughafen eröffnet, nächstes Projekt steht an

Fünf Wochen war Salzburgs Flughafen gesperrt. Seit Mittwochfrüh starten und landen die Flugzeuge wieder. Die erste Maschine ist Dienstagabend angekommen - ohne Passagiere.

Links: