Grüne Soße
ORF Salzburg
ORF Salzburg
Garteln in Salzburg

Gründonnerstag: „Grüne Soße“

Ostern steht vor der Tür und eine Tradition ist zu dieser Zeit zum Beispiel, die frischen Kräuter zu nutzen. Schon Geheimrat Goethe liebte seine grüne Soße. Mit welchen Kräutern diese gemacht wird, verrät Biogärtner Karl Ploberger und hat auch Kräuter-Pflegetipps.

Sendungshinweis

„Gesund in Salzburg“, 14.4.2022

Schnittlauch, Petersilie, Kerbel, Sauerampfer, Borretsch, Kresse und Pimpinelle sind – so sagt man sich in Weimar – die sieben original Kräuter für die berühmte Soße, die auch Frankfurter Grüne Soße genannt wird.

Grüne Soße
ORF Salzburg

Kräuter-Pflegetipps:
Schnittlauch mag gerne Kalk. Hier kann man ganz einfach mit zerdrückten Eierschalen die ins Pflanzloch kommen nachhelfen. Petersilie steht gerne im Halbschatten, Kerbel ist kurzlebig und muss immer wieder nachgesät werden. Beim Sauerampfer empfiehlt Biogärtner Karl Ploberger den Blutampfer. Dieser sieht auch in einem Blumenbeet attraktiv aus.

Borretsch, das Gurkenkraut sollte immer extra platziert werden, denn es benötigt viel Platz. Die Kresse am besten in Töpfen aussäen und bei der Pimpinelle immer nur die zarten neuen Blätter verwenden. Übrigens: Wer Kaffeesatz bei allen Kräutern als Mulchmaterial verwendet, hat kaum Probleme mit Schnecken.

Gründonnerstag: „Grüne Soße“

Ostern steht vor der Tür und eine Tradition ist zu dieser Zeit zum Beispiel, die frischen Kräuter zu nutzen. Schon Geheimrat Goethe liebte seine grüne Soße. Mit welchen Kräutern diese gemacht wird, verrät Biogärtner Karl Ploberger und hat auch Kräuter-Pflegetipps.