Steinerne Masken vor dem Festspielhaus
ORF.at/Georg Hummer
ORF.at/Georg Hummer
Österreich Bild

„Die ganze Stadt ist Bühne“ – 100 Jahre Salzburger Festspiele

Sie sind als international herausragendes Festival eine Bereicherung für Stadt und Land Salzburg. Zum 100. Geburtstag berichtet ein „Österreich Bild“ von Romy Seidl aus Salzburg am 26. Juli in ORF 2 darüber.

Sendungshinweis

„Österreich Bild“, 26.7.2020, 18.25 Uhr, ORF 2

Die Salzburger Festspiele feiern ihr 100-jähriges Bestehen. Sie sind als international herausragendes Festival eine Bereicherung für Stadt und Land Salzburg und wichtiger Teil der Geschichte und Identität des Landes.

1920: „Jedermann“-Geburtsstunde

Ein Standortfaktor erster Güte, ein Symbol für das Leben, den Wohlstand und die Geschichte Europas. Die erste Aufführung von Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“ in der Regie von Max Reinhardt am 22. August 1920 auf dem Salzburger Domplatz gilt als die Geburtsstunde der Salzburger Festspiele.

Die Salzburger Landesausstellung „Großes Welttheater“ bringt in vier großen Kapiteln auf 1.800 Quadratmetern in der Neuen Residenz Besuchern Mythos, Geschichte und Glanzpunkte näher. Die Ausstellung ist als „Bühnenstück“ im Museum angelegt und folgt der Überzeugung von Festspielgründer Reinhardt, dass sich ein Theaterstück letztlich erst im intensiven Austausch mit seinem Publikum erfüllen kann.

Dieses „Österreich Bild“ aus dem Landesstudio Salzburg begibt sich auf Spurensuche. Es folgt den Erzählungen, Inszenierungen, Veranstaltungen und der 100-jährigen Geschichte dieses einzigartigen Kulturfestivals.

Gestaltung: Romy Seidl
Kontakt: Kurt Liewehr