Doresia Krings und Michael Mayrhofer stärken die Körperspannung mit einer Übung im ORF Fernsehgarten
ORF
ORF
Bewegt in Salzburg

Körperspannung trainieren: Handwandern

Durch eine gute Körperspannung entlastet man den gesamten Stützapparat, vor allem die Wirbelsäule, aber natürlich auch die Gelenke, Sehnen und sogar das Bindegewebe. Noch ein Vorteil: man senkt das Verletzungsrisiko.

Sendungshinweis

„Bewegt in Salzburg“, 25.11.2019

Körperspannungstraining

  • In eine Liegestützposition gehen.
  • Nun in kleinen Schritten mit gestreckten Beinen so weit wie möglich Richtung Füße gehen.
  • Dann wieder in die Vorwärtsbewegung wechseln, bis die Ausgangsposition erreicht ist.
  • Die Knie dürfen dabei nicht gebeugt werden.
  • Auch der Rücken darf nicht durchhängen.
  • Wenn das gut funktioniert, kann man auch die Unterarme auf den Boden senken, also praktisch in den Unterarmstand gehen.
  • Nun auch das Gesäß absenken, aber nicht durchhängen lassen, damit Schulter bis Ferse in einer Linie bleiben.
  • Fünf bis zehn Wiederholungen!

Übung für die Körperspannung

Eine anstrengende, aber wirkungsvolle Übung. Nicht übertreiben bei der Übung, sondern in dem für Sie passenden Rahmen durchführen.