Blumenzwiebeln
ORF
ORF
Garteln in Salzburg

Den Frühling im Oktober vorbereiten

Karl Ploberger startet Anfang Oktober in den Frühling. Was sich nicht richtig anhört, ist aber richtig gemeint. Der Frühling wird jetzt im Herbst vorbereitet, der Biogärtner pflanzt einen Blumenzwiebeltopf nach der Lasagne-Methode – für 100 Tage Frühling.

Was man für 100 Tage Frühling braucht:

  • Einen großen Topf.
  • Gut durchlässige Erde mit Sand und Tongranulat vermischt.
  • Dazu noch ein wenig organischen Langzeitdünger.
  • Somit ist das Bett für die Blumenzwiebel gemacht.

Folgende Zwiebeln nimmt man für eine Blütezeit von gut 100 Tagen:

  • Schneeglöckchen
  • Winterlinge
  • Krokusse
  • Blausternchen
  • Tulpen
  • Narzissen
  • Allium

Sendungshinweis

„Garteln in Salzburg“, 3.10.2019

Pflanzen nach der Lasagne-Methode

In den Topf kommt zuerst eine Schicht Erde, die Abzugslöcher natürlich nicht vergessen. Dann kommen als erstes die hohen Allium in den Topf, darauf eine Schicht Erde und schon pflanzt man die Narzissen. Wieder mit Erde abdecken und dann folgen die Tulpen. Ganz oben kommen die ganz kleinen Zwiebeln, wie Schneeglöckchen, Blausternchen, Winterlinge und Krokusse.

Alles gut abdecken und kräftig angießen. Der Topf bleibt im Freien, wird entweder bei Frost in eine Garage gestellt, wo es um die Null Grad hat oder dick mit Schnee zugeschaufelt.

Und schon kann man sich auf den kommenden Frühling freuen!

100 Tage Frühling pflanzen

Mit Biogärtner Karl Ploberger kann man sich schon im Oktober auf viele blühende Frühlingstage freuen. Er pflanzt nach der Lasagne-Methode.