Doresia Krings beim Dehnen der Hüftmuskulatur
ORF.at
ORF.at
Bewegt in Salzburg

Dehnung der Hüftmuskulatur

Eine ideale Übung für den Rücken ist die Dehnung der Hüftmuskulatur. Verspannte Hüftmuskeln sind oftmals für Beschwerden im unteren Rücken verantwortlich. Doresia Krings zeigt im Fernsehgarten vor, wie es geht.

Sendungshinweis

„Bewegt in Salzburg“, 26.8.2019

Oft sind eine zu schwache Muskulatur oder Verspannungen die Ursache für Rückenschmerzen. Glücklich jene, die nicht zu den Betroffenen gehören.

Verspannte Hüftmuskeln sind unter anderem für Beschwerden im unteren Rücken verantwortlich. Diese Muskeln verbinden die Wirbelsäule mit den Beinen. Mit Dehnungsübungen kann man gut gegensteuern beziehungsweise es erst gar nicht so weit kommen lassen.

Übung zum Dehnen und Entspannen der Hüftmuskeln

  • Riesengroßen Ausfallschritt machen.
  • Dabei ist das hintere Bein nahezu gestreckt.
  • Das vordere Knie lässt man genau über der Ferse.
  • Mit den Händen stützt man sich neben den Füßen ab.
  • Die Hüfte und das Becken so gut es geht absenken.
  • Nun kann man bereits die Dehnung spüren.
  • Die Übung 30 bis 45 Sekunden pro Seite durchführen.

Wie bei allen Übungen gilt auch bei dieser – je öfter man sie macht, umso besser funktioniert es.

Doresia Krings beim Dehnen der Hüftmuskulatur
ORF.at
Doresia Krings bei der Dehnung der Hüftmuskulatur

Kleiner Tipp

Wenn Sie mit den Händen nicht auf den Boden kommen, dann können Sie sich auch auf einem Stuhl abstützen.

Dehnung der Hüftmuskulatur

Eine ideale Übung für den Rücken ist die Dehnung der Hüftmuskulatur.