Pflanzliche Mittel gegen Bluthochdruck

Jeder vierte Mensch in Österreich leidet an Bluthochdruck. Regelmäßiges Brutdruckmessen ist daher besonders wichtig. Ab 40 sollte man einmal jährlich messen, ab 50 Jahren halbjährlich. Kräuter beeinflussen Bluthochdruck positiv.

Sendungshinweis

„Gesund in Salzburg“, 14.5.2019

Weißdornblüten, Schachtelhalmkraut, Mistelkraut oder auch Melissen und Olivenblätter sind die passenden Kräuter bei Bluthochdruck.

Folgende Teemischung ist geeignet:

  • 2 Teile Weißdornblüten,
  • 2 Teile Schachtelhalmkraut und
  • 4 Teile Mistelkraut als Mischung.

Ein Teelöffel dieser Mischung mit 250ml heißem Wasser übergießen und mindestens sieben Minuten ziehen lassen. Am Besten morgens und abends eine Tasse davon trinken.

Edina Gaisecker und Apotheker Wolfgang Lanner

ORF

Edina Gaisecker und Wolfgang Lanner

Olivenblätter

Hilfreich und leicht blutdrucksenkend sind auch Olivenblätter. Zwei Teelöffel Olivenblätter mit 250ml kochendem Wasser übergießen und mindesten 10 Minuten ziehen lassen. Davon sollte man drei Tassen am Tag in kleinen Schlucken trinken.

Hinweis: Diese Teemischungen sollte man maximal sechs Wochen durchgehend trinken.

Teemischungen gegen Bluthochdruck

Weißdornblüten, Schachtelhalmkraut, Mistelkraut oder auch Olivenblätter sind gute Kräuter gegen Bluthochdruck.

Links:

Fernsehgartenlogo Frühling

ORF