„Die Ziach“ - Das Phänomen

„Ziach, Zugan, Zugin, Zug, Ziachorgel, Harmonie, Faltenradio, Wounznpress, Steirische“ - weit verbreitet ist die Harmonika. Ein „Erlebnis Österreich“ aus Salzburg macht sich auf die Suche nach dem Phänomen „Steirische Harmonika“.

Sepp Laimer mit seinen "Zuginschülern"

ORF

Sepp Laimer mit seinen „Zuginschülern“

Die vielen vielen Namen für die diatonische Harmonika zeigen, wie weit verbreitet das Volksmusikinstrument in unserem Land ist. Doch warum erfreut sich die Harmonika einer immer größeren Beliebtheit?

Sendungshinweis

„Erlebnis Österreich“, 17.2.2019, 16.30 Uhr, ORF 2

Noch nie haben so viele junge Menschen dieses Instrument gelernt, gespielt, gelebt wie heute. Hunderte junge Menschen üben und studieren allein in Salzburg die Diatonische – im Musikum, der landesweiten Musikschule, ohne Noten von altbewährten Musikanten oder sogar an der Universität Mozarteum Salzburg als Studium.

Anton Mooslechner mal drei - "Leitn Toni" - 3 Generationen

ORF

Die „Leitn Tonis“: Drei Generationen Anton Mooslechner

Die Wegbereiter für diese Entwicklung in Salzburg sind Anton Mooslechner mal 3: Der Leitn Toni sen. - der Leitn Toni jun. - der Leitn Toni jun.jun. Drei Generationen, die sich der Harmonika verschrieben haben und dieses Instrument spielen und leben!

Einer der Auslöser für diesen Boom ist Herbert Pixner - eine Klasse für sich, der auf seiner Tour durch Österreich selbst das Große Festspielhaus in Salzburg füllt.

Herbert Pixner

ORF

Ausnahmemusiker Herbert Pixner

Wir besuchen eine beeindruckende Harmonika-Werkstatt in St. Martin am Tennengebirge, schauen beim beliebten, nur alle drei Jahre stattfindenden „Alpenländischen Harmonikabewerb“ vorbei und erkunden das Spiel ohne Noten im Salzkammergut.

Harmonikabauer Gerhard Grübl

ORF

Harmonikabauer Gerhard Grübl

Vorspiel beim Alpenländischen Harmonikabewerb

ORF

Vorspiel beim Alpenländischen Harmonikabewerb

Dieses „Erlebnis Österreich“ aus dem Landesstudio Salzburg macht sich auf die Suche nach dem Phänomen „Steirische Harmonika“ und ihrer erstaunlichen Vielseitigkeit.

„Die Ziach“

Ein von Caroline Koller gestaltetes „Erlebnis Österreich“ zeigt am 17. Februar die Ziehharmonika, die „Ziach“, in vielen ihrer zahlreichen Facetten.

Gestaltung: Caroline Gappmayr-Koller
Kamera: Gabriele Hanke, Hans Schober
Schnitt: Claudia Nessizius

Kontakt: Kurt Liewehr