Waltraud Langer, ORF Salzburg, 20211219,  (c) wildbild
ORF/wildbild
ORF/wildbild
Team

Waltraud Langer

Die bisher in Wien tätige ORF-Hauptabteilungsleiterin Waltraud Langer ist seit 1. Jänner neue Landesdirektorin im ORF Salzburg. Sie stammt aus Mittersill (Pinzgau) und sieht der neuen Aufgabe „mit großer Freude“ entgegen.

Langer hat Volkswirtschaft studiert und arbeitete beim Radio in der Innenpolitik- und der Wirtschaftsredaktion. Von 1992 bis 1994 – während der EU-Beitrittsverhandlungen – berichtete sie als ORF-Auslandskorrespondentin aus Brüssel. Nach ihrer Rückkehr nach Wien gestaltete sie als Mitglied der Wirtschaftsredaktion TV-Beiträge für die „ZIB“ und das Wirtschaftsmagazin „Euro Austria“, Schwerpunkte: Europäische Union, Währungsunion.

Waltraud Langer
ORF/Roman Zach-Kiesling
Waltraud Langer

Ab 2000 war Langer als TV-Moderatorin und Gestalterin der Börse-Nachrichten in der „ZIB“ um 13.00 Uhr tätig. 2001 wurde sie zur Ressortleiterin des Wirtschaftsressorts in der „ZIB 1“ bestellt, im Juni 2002 für alle „ZIB“-Ausgaben. Seit 2003 ergänzte sie den Journalisten-Pool bei der ORF-„Pressestunde“, und seit Mai 2005 moderierte sie zudem die Diskussionssendung „Offen gesagt“.

2007 wurde die Journalistin zur Informationschefin von ORF 1 bestellt, seit Juli 2010 leitete sie die ORF-TV-Hauptabteilung Magazine. Sie hat auch mehrere Bücher geschrieben und wurde mehrfach ausgezeichnet – u. a. mit dem Horst-Knapp-Preis, dem René-Marcic-Preis und als beste Wirtschaftsjournalistin des Jahres 2006.

In der Freizeit steht „Genuss“ für Waltraud Langer ganz oben: Lesen, Kultur, Natur, Sport, Menschen treffen, gutes Essen und Trinken.