Birgit Neuwirth-Hemmers
ORF/wildbild
ORF/wildbild
Team

Birgit Neuwirth-Hemmers

Geboren in Zell am See (Pinzgau) und mit deutschen Wurzeln väterlicherseits ist die studierte Publizistin seit 2001 im Landesstudio Salzburg. Nach vielen Jahren im Marketing wechselte Birgit Neuwirth-Hemmers 2018 in die Online-Redaktion, wo sie die Magazin-Seiten kreativ befüllt.

Birgit Neuwirth-Hemmers
ORF/wildbild
Birgit Neuwirth-Hemmers

Geboren und aufgewachsen ist die Pinzgauerin in Zell am See. Nach der Matura in Saalfelden verschlug es sie nach Frankreich und nach Hamburg. Doch die Liebe zur Heimat war größer, deshalb die Entscheidung zum Studium in der Landeshauptstadt.

Ein Publistik-, Spanisch- und Soziologiestudium später, mit vielen beruflichen Erfahrungen als persönliche Assistentin einer körperbehinderten Frau, Kellnerin in einer Pizzeria und Betreuerin in einem Fitnessstudio war Birgit Neuwirth-Hemmers fünf Jahre im Marketing eines Salzburger Privatradios tätig.

Seit 2.1.2001 ist sie Teil des ORF Teams – im Marketing, in der Direktion und Administration und seit 2018 in der Redaktion. Ob „Gesund in Salzburg“, die Radio Salzburg „Mittagszeit“ oder die Online-Seiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: kreatives Schreiben und damit den ORF Salzburg den Leserinnen und Lesern näher zu bringen, ist ihr erklärtes Ziel.

Die Mutter von zwei halbwüchsigen Töchtern lebt im wahrscheinlich schönsten Stadtteil Salzburgs, ist gerne auf Reisen, im Kino, sommers wie winters am Berg unterwegs und mit Freunden zusammen.

Wordrap

Mein schönster Radiomoment war als ich die ersten Meldungen vom Berliner Mauerfall gehört habe.

Mein Lieblingsplatz in Salzburg ist der Gaisberg, zu Fuß oder mit Rad. Die Aussicht nach der Anstregung ist unbezahlbar. Und ich liebe unsere zahlreichen wunderschönen Seen.

Mitsummen muss ich bei Radio Salzburg immer, wenn Moderator Wolfgang Zanon in „Guten Morgen Salzburg“ mitsingt.

Mein Sternzeichen ist Fisch. Das Wasser ist auch mein Element.

Mein Lieblingsessen ist vieles. Von der Pinzgauer Kost über die französische Küche bis hin zu Sushi & Co.

Davon krieg ich nie genug: von meiner Familie, vom Reisen, von guten Büchern und Kinofilmen und vom Leben generell.

Das könnte mir gestohlen bleiben: Schnürlregen, Rassismus, Falschheit und Neid, Streit und langweilige Bücher.

Meine Lieblingsfarbe ist bunt.

Als Kind wollte ich werden? Oma.