Romy Seidl

Die Redakteurin mit den Schwerpunkten Soziales, Bildung, Religion und Politik ist seit 1991 im Landesstudio Salzburg beheimatet. Sie ist zusätzlich verantworlich für die ORF-Hilfsaktion „Licht ins Dunkel“, hat einen LKW-Führerschein und für die EU-Kommission gearbeitet.

Romy Seidl kann bereits seit jungen Jahren auf ein breit gefächertes, spannendes Arbeitsleben blicken. Schon zu Beginn des Studiums der Geschichte und Politikwissenschaft an der Universität Wien startete sie ihre ORF-Laufbahn als freie Mitarbeiterin für jeweils vier Monate im Jahr im Landesstudio Salzburg.

Romy Seidl

@ Kaindl-Hönig Fotostudio

Seit 2004 arbeitet sie als angestellte Redakteurin für Fernsehen und Radio. Dazwischen war sie ein Jahr lang für die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig und ebenfalls neben dem Studium ein knappes Jahr für das Päpstliche Weltjungendtreffen in Paris.

Romy Seidl ist Gründungs-Präsidentin der „Salzburger Medienfrauen“ und engagiert sich seit ihrer Schulzeit ehrenamtlich für Karlheinz Böhms Äthiopien-Hilfe „Menschen für Menschen“, mittlerweile als stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende. Sie war Geschäftsführerin eines kleinen Transportunternehmens, keine Frage, dass sie auch sämtliche Führerscheine besitzt, vom Motorrad bis zum Sattelschlepper.

Kunst und Kultur bestimmenm einen Großteil ihrer Freizeit. Sie interessiert sich für darstellende genau so wie für bildende Kunst, für klassische wie für zeitgenössische Musik, für Rock und Pop. Die Vollblutjournalistin ist oft in Galerien, Ausstellungen, Konzerten, Opern und Theater-Aufführungen anzutreffen. Soziale Anliegen und Frauenthemen sind ihr eine Herzensangelegenheit.

Wordrap

Ich bin Journalistin, weil ich neugierig bin auf Menschen und Neues.

Das Schönste an meinem Beruf ist es, täglich neue Geschichten zu gestalten und dabei spannende und oft ungewöhnliche Menschen kennen zu lernen.

Die schwierigste Herausforderung in meinem Beruf? Jeden Tag Qualität zu liefern mit den schönsten Fernsehbildern und besten Geschichten dazu!

Mein schönster Radiomoment war tagelang und stundenlang gebannt mitzuhören, wie die Kolleginnen und Kollegen live über den Fall der Berliner Mauer berichteten…! Das werde ich mein Leben lang nicht vergessen.

Fernsehen ist ... Emotion!

Mein Lieblingsplatz in Salzburg? Die neue VEGA-Sternwarte auf dem Haunsberg.

Als Schlagzeile möchte ich über mich lesen oder hören? Engagiert und kritisch! – Mit Herz und Verstand! - So wurde tatsächlich schon über mich getitelt.

Meine erste Musikkassette war „Die schönsten Kinderlieder zum Mitsingen“.

Davon kriege ich nie genug: Mutige Menschen, U2, Schwedenbomben und Schokobananen.

Das könnte mir gestohlen bleiben: Kleinkrämerei, Neid und Innereien.

Mail an Romy Seidl