Finni Hollaus

Schon während sie Kommunikationswissenschaft und Philosophie studierte, arbeitete Finni Hollaus beim ORF in Salzburg als Regieassistentin und Grafikerin bei „Salzburg heute“. Seit 2014 ist sie in der Musikredaktion tätig.

Finni Hollaus

privat

Als viertes Kind von fünf wurde Finni Hollaus 1972 geboren. Die Grundschulzeit verbrachte sie in ihrer Heimatgemeinde Bergheim, anschließend besuchte sie den „Annahof“.

Nach mehreren Jahren als Sachbearbeiterin und Sekretärin im öffentlichen Dienst schloss sie die Abendmatura mit 28 Jahren ab.

2000 begann sie das Studium der Kommunikationswissenschaft in Kombination mit Philosophie. Während des Studiums begann sie beim ORF in der Live-Abwicklung von „Salzburg heute“ als Regieassistentin, Grafikerin und Maz-Technikerin zu arbeiten.

Nach der Geburt ihrer zwei Kinder arbeitete Finni Hollaus in der Fernseh-Dispo und schloss ihr Studium ab. Nach einigen Jahren im Marketing wechselte sie 2014 in die Musikredaktion des Landesstudios.

Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit ihren Kindern Sebastian und Johanna. An zweiter Stelle folgt dann die Musik - Finni Hollaus genießt sie in Form von Tanzen, besonders der Tango Argentino hat es ihr sehr angetan.

Sie liebt die Natur, ist Frischluftfanatikerin und schläft an lauen Sommertagen auch ab und zu mal im Freien.

Wordrap

Ich mag Radio, weil es rund um die Uhr interessante Geschichten erzählt, musikalischer wie verbaler Natur.

Mein schönster Radiomoment war in meiner Kindheit. Damals war ich sechs Jahre alt und lauschte am 24. Dezember Waggerls „Weihnachtserzählungen“, ließ mich von der wundervollen Musik berühren und ich fand es einfach wunderbar Radio zu hören. Damals wurde bereits der Same gesät, einmal im Radio arbeiten zu wollen. Mein zweitschönster Radiomoment war dann, als ich zum ersten Mal meine Stimme im Radio hörte.

Mein Lieblingsplatz in Salzburg ist mein Wohnort Anthering – lange Spaziergänge auf den Voggenberg oder in der Antheringer Au mit meinen Kindern. Es gibt nichts besseres, um abzuschalten.

Mitsingen muss ich bei Radio Salzburg immer bei: da finde ich keinen Anfang und kein Ende, da Musik und Singen mein Leben sind.

Radio ist die ganze Welt in den eigenen vier Wänden, Geschichten und Musik, die dem Tag „ein Gesicht geben“.

Mein Lieblingsessen ist dasselbe wie mit dem Mitsingen, da finde ich auch keinen Anfang und kein Ende.

Meine erste CD war von den „4 non blondes“ - „Bigger, Better, Faster, More!“ – gekauft in San Francisco, nachdem ich 1992 ihr Konzert besuchte, als sie noch ganz unbekannt waren!

Davon kann ich nie genug kriegen: Tango tanzen.

Das könnte mir gestohlen bleiben: langweilige Menschen ohne Ideen.

Als Kind wollte ich werden: entweder Journalistin oder Goldschmiedin.

Mail an Finni Hollaus