Chronik

Flurbrand nach Sonnwendfeuer in Leogang

Gleich mehrere Sonnwendfeuer haben sich Sonntagabend in Leogang (Pinzgau) im Bereich der Spielbergalmen entzündet. Die Folge war ein Flurbrand. Um das Feuer zu löschen, war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Auslöser für den Flächenbrand auf 1. 545 Metern dürfte ein nicht komplett ausgebranntes Sonnwendfeuer gewesen sein. In dem Bereich wurden in Summe 15 Feuerstöße aus Altholz entzündet. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Leogang konnten die Flammen mit Unterstützung der Besatzung eines Polizeihubschraubers löschen. Zehn Löschfahrzeuge waren dazu im Einsatz.

Auch im Pongau fingen Reste wieder Feuer

Zu einem ähnlichen Einsatz kam es zeitgleich zwischen St. Johann und Wagrain (beide Pongau). Auch hier hatten die Reste mehrerer Sonnwendfeuer wieder zu glosen begonnen.

Rund 35 Feuerwehrleute aus St. Johann, Schwarzach, Wagrain und Bischofshofen richteten für die Wasserzufuhr einen Pendelverkehr ein und benutzten einen in der Nähe abgestellten Bagger, um die Holzreste zu zerlegen und abzulöschen.