THEMENBILD: POLIZEI / VERKEHR / ALKOHOLKONTROLLE
APA/BARBARA GINDL
APA/BARBARA GINDL
Chronik

Taxler fuhr mit 2,5 Promille

Die Salzburger Polizei hat Freitagfrüh einen stark alkoholisierten Taxifahrer gestoppt, der nach eigenen Angaben von Deutschland bis nach Italien fahren wollte. Ein beim Lenker vorgenommener Alkotest ergab 2,5 Promille Alkohol im Blut.

Ein anderer Verkehrsteilnehmer hatte die Polizei verständigt, dass auf der Tauernautobahn A10 im Bereich Zederhaus ein Taxi mit aktiviertem Alarm unterwegs sei, also mit blinkendem Rotlicht.

In St. Michael stoppte die Polizei das Fahrzeug. Der 49-jährige Lenker gab an, dass der Alarm wegen eines Defekts aktiviert sei. Sein Fahrgast im Taxi sei ein Bekannter, mit dem er gemeinsam nach Italien fahren wolle. Die Beamten nahmen dem Lenker den Führerschein ab und untersagten ihm die Weiterfahrt.