Chronik

17-Jähriger fuhr mit gefälschtem Schein

Ein 17-Jähriger aus Neukirchen am Großvenediger (Pinzgau) ist monatelang mit einem gefälschten Führerschein mit dem Auto unterwegs gewesen. Die Bezirkshauptmannschaft Zell am See und die Polizei kamen dem Jugendlichen jetzt auf die Schliche.

Der Lenker hatte den Beamten bei der Kontrolle einen vermeintlich „Vorläufigen Führerschein“ gezeigt. Ein derartiges Dokument braucht eine amtliche Unterschrift.

Dies dürfte der 17-Jährige offenbar selbst erledigt und eigenhändig unterschrieben haben. Der bisher unbescholtene Pinzgauer ist geständig. Trotzdem wird er angezeigt.