Chronik

Reuiger Alkolenker meldete Unfall der Polizei

Ein reuiger Alkolenker hat Freitag in den frühen Morgenstunden selbst einen Unfall bei der Polizei gemeldet, den er verursacht hatte. Der 20-Jährige war in Hallein (Tennengau) beim Weg zum Alkoholkauf gegen geparkte Fahrzeuge geprallt.

Der Unfall passierte gegen 5.00 Uhr im Halleiner Stadtgebiet: Der 20-jährige Probeführerscheinbesitzer verlor nach eigenen Angaben die Kontrolle über sein – laut Polizei – „hoch motorisiertes“ Auto. Der Wagen prallte gegen drei am Straßenrand abgestellte Autos. Alle vier Fahrzeuge wurden bei dem Aufprall erheblich beschädigt.

Mit 1,3 Promille auf dem Weg zu Alkoholkauf

Den 20-Jährigen plagte sein schlechtes Gewissen, deshalb meldete er den Crash selbst bei der Notrufzentrale. Ein Alkotest bei dem jungen Mann ergab 1,3 Promille. Nach eigenen Angaben war er gerade auf dem Weg zu einer nahegelegenen Tankstelle gewesen, um sich neuerlich Alkohol zu kaufen, sagte er den Polizisten. Der 20-Jährige wird jetzt angezeigt, auch seinen Probeführerschein ist er los.