Rotes Kreuz Rettungsauto im Einsatz
ORF.at/Georg Hummer
ORF.at/Georg Hummer
Chronik

Frau auf Zebrastreifen angefahren

In Kuchl (Tennengau) ist am Sonntagabend eine Frau beim Überqueren eines Schutzweges angefahren worden. Ein Autofahrer war zu schnell unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen.

Am Sonntag fuhr ein 38-jähriger Tennengauer mit seinem Auto auf der Salzbachtal Bundesstraße im Ortsgebiet von Kuchl. Laut Polizei dürfte der Lenker dabei mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Im Bereich des Zentrums wollte eine 19-jährige Pongauerin einen Schutzweg überqueren. Der 38-Jährige bremste vor dem Schutzweg, konnte sein Fahrzeug aber nicht mehr zum Stillstand bringen. Sein Fahrzeug erfasste die Fußgängerin, die auf den Gehsteig geschleudert wurde und verletzt liegen blieb. Die junge Frau wurde nach der Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Ein Alkotest mit dem Unfalllenker verlief negativ.