Chronik

Aufregung wegen Ballerei eines 24-Jährigen

Drei Mal hat die Polizei in der Nacht auf Freitag ausrücken müssen, weil ein Mann im Flachgau mit einer Schreckschusspistole und Feuerwerkskörpern herumgeschossen haben soll.

Nach 22.00 Uhr wurde die Exekutive zum ersten Mal alarmiert, weil der Mann in Obertrum seine Schüsse abgegeben hatte. Die Beamten sprachen ein Waffenverbot aus und nahmen ihm zwei Schreckschusspistolen ab, berichtet die Landespolizeidirektion.

Nach Waffenabnahme kam das Feuerwerk

Gegen 2.00 Uhr wurde die Polizei nach Schüssen erneut verständigt, und die Beamten stellten in der Folge beim 24-Jährigen eine dritte Schreckschusspistole sicher. Etwas später wurden sie noch einmal alarmiert, weil der Mann pyrotechnische Gegenstände gezündet hatte. Die Polizei wird den 24-Jährigen anzeigen, die Ermittlungen zum Motiv laufen noch.