Seecamp in Zell am See Thumersbach von außen mit Sperrgitter
ORF
ORF
Wirtschaft

Campingplatz bleibt nach Explosion bis 2023 zu

Am Campingplatz Seecamp in Zell am See-Thumersbach (Pinzgau) wird es im heurigen Sommer keinen Betrieb geben. Der Platz bleibt nach einer Gasexplosion samt Brand des Betriebsgebäudes mindestens noch bis Spätsommer 2023 gesperrt.

In der Früh des 2. März wurde das Hauptgebäude von der Explosion erschüttert. Trotz eines raschen Großeinsatzes der Feuerwehr ist es ein Totalschaden.

Noch steht die Brandruine, im Juni soll sie abgetragen werden. Da sich im Hauptgebäude neben dem Restaurant alle wichtigen Einrichtung wie Wasserstelle, Waschräume, Toilettanlagen, Müllentsorgung und Büros befanden, bleibt der Campingplatz weiterhin gesperrt.

Fotostrecke mit 5 Bildern

Brandruine des Seecamp in Zell am See Thumersbach mit Planen und Entsorgungscontainern
ORF
Die Brandruine wird im Juni abgerissen
Seecamp in Zell am See Thumersbach bei Brandeinsatz im März 2022
ORF
Eine Gasexplosion samt Feuer zerstörte das Gebäude am 2. März
Seecamp in Zell am See Thumersbach
ORF
Im Herbst soll der Architektenwettbewerb für einen Neubau starten
Schild des Seecamp in Zell am See Thumersbach
ORF
Frühestens im Spätsommer 2023 soll das Seecamp dann wieder öffnen
Campingplatz Stellplätze im Seecamp in Zell am See Thumersbach
ORF
Der Betrieb steht derzeit still

Neubau des Haupthauses im nächsten Jahr geplant

Laut der verantwortliche Freizeitinfrastruktur GmbH der Stadt Zell am See soll heuer im Herbst ein Architektenwettbewerb für den Wiederaufbau stattfinden. Nächstes Jahr soll dann mit dem Bau begonnen werden. Die Verantwortlichen hoffen, dass im Spätsommer 2023 der Campingbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Campingplatz bleibt bis 2023 geschlossen