Eduard Paul Tratz Aus dem Akt über den Salzburger Museumsgründer Eduard Paul Tratz in den National Archives der USA in Washington – zu seiner Mitgliedschaft in der SS als Obersturmbannführer und Berater Himmlers
Gerald Lehner
Gerald Lehner
Kultur

HdN gibt von Nazis gestohlene Objekte an Polen zurück

Das Salzburger Haus der Natur gibt am Mittwoch an Polen von Nazis gestohlene Objekte zurück, vor allem Bücher und Tierpräparate. Geraubt hat sie der Gründer des Museums, Eduard Paul Tratz, ein ranghoher Nationalsozialist, SS-Offizier und direkter Berater von SS-Reichsführer Heinrich Himmler.

Ein Schimpansenfell, 17 Vogelpräparate, 16 Knochenpräparate, zwei Jagdtrophäen und 47 Bücher kehren jetzt an ihren ursprünglichen Besitzer, an das Museum und Institut für Zoologie der Polnischen Akademie zurück. Ausgewählt hat diese Objekte das Haus der Natur in Zusammenarbeit mit polnischen Vertretern, sagt der Projektleiter und designierte Direktor des Salzburger Museums, Robert Lindner: „Es ist klar, was unrecht ist, darf nicht sein und was uns nicht gehört, soll auch nicht im Haus der Natur sein“.

(designierter) Direktor Robert Lindner
ORF
Der designierte Direktor des Hauses der Natur, Robert Lindner

Ähnlicher Fall in Krakau

Geraubt hat die Objekte 1939 der Gründer des Hauses der Natur, Eduard Paul Tratz bei einer Aktion des „SS-Ahnenerbes“. 1946 hat das Haus der Natur bereits Objekte an Polen zurückgegeben. Jetzt werden die letzten Altlasten restituiert, sagt Lindner: „Es gibt noch einen ähnlich gelagerten Fall in einem anderen Museum in Krakau. Da sind die Kollegen informiert und haben alle Unterlagen. Noch konnten wir das nicht abschließend behandeln“.

Eduard Paul Tratz Aus dem Akt über den Salzburger Museumsgründer Eduard Paul Tratz in den National Archives der USA in Washington – zu seiner Mitgliedschaft in der SS als Obersturmbannführer und Berater Himmlers
Gerald Lehner
Aus dem Akt über den Salzburger Museumsgründer Eduard Paul Tratz in den National Archives der USA in Washington – zu seiner Mitgliedschaft in der SS als Obersturmbannführer und Berater Himmlers