ABD0015_20210906 – WIEN – …STERREICH: Schulkinder der ersten Klasse in der Volksschule Waltergasse beim Coronatesten am Montag 06. September 2021 in Wien. – FOTO: APA/HANS PUNZ
APA/HANS PUNZ
APA/HANS PUNZ
Bildung

Schulen: Nur noch ein PCR-Test pro Woche

Ab Dienstag wird an Salzburgs Schulen nur mehr ein PCR-Test pro Woche durchgeführt. Vor den Osterferien waren es zwei und ein Selbsttest. Hingegen keine Lockerungen gibt es bei der Maskenpflicht im Schulgebäude.

Im Klassenzimmer muss die Maske nicht getragen werden, hingegen am Gang und im restlichen Schulgebäude gilt Maskenpflicht. Häufen sich die Infektionsfälle, können Direktorinnen und Direktoren in Sachen Maske auch weitere Verschärfungen anordnen, sagt Bildungslandesrätin Daniela Gutschi (ÖVP).

Ein Test statt drei Tests pro Woche

Dass die Tests an den Schulen zurückgefahren werden, findet Gutschi angemessen. Ab sofort müssen sich Schülerinnen und Schüler statt bislang dreimal pro Woche nur mehr einmal auf das Coronavirus testen. Antigentests werden auch nur mehr dann ausgegeben, wenn es davor zu positiven Fällen in der Klasse gekommen ist. „Man muss aus meiner Sicht schon auch immer auf die Verhältnismäßigkeit achten und auch im Einklang mit der restlichen Gesellschaft handeln. Ich habe kein Verständnis dafür, wenn wir für die Schule strengere Regeln ansetzen als in der restlichen Gesellschaft. Ich bin auch überzeugt davon, dass die Maskenpflicht in den nächsten Wochen fallen wird und auch das Testen eingestellt wird“, sagt Gutschi.

Statistiker erwarten Rückgang der 7-Tage-Inzidenz

Die aktuellen Infektionszahlen deuten laut Landesstatistik daraufhin, dass sich die Lage weiter entspannen wird – wegen der hohen Durchseuchung vor allem in der jungen Bevölkerung und weil sich mehr Menschen im Freien aufhalten, wird bis Ende des Monats mit einem Rückgang der 7-Tage-Inzidenz auf 300 gerechnet.