Euroscheine
ORF
ORF
Chronik

Tennengauer sitzt Anlagebetrug auf

Ein Tennengauer hat durch einen Anlagebetrug rund 30.000 Euro verloren. Der 53-Jährige war im Oktober durch ein Online-Inserat auf eine Handelsplattform mit Kryptowährung aufmerksam geworden.

Nach einer Einstiegssumme von rund 250 Euro, wurde er laut Polizei mehrfach von einem „Betreuer“ telefonisch kontaktiert und zu weiteren Überweisungen verleitet. Als er sich seinen Gewinn auszahlen lassen wollte, wurde der Tennengauer noch zur Zahlung von Steuern angewiesen worden. Sein Geld erhielt der 53-Jährige allerdings bis heute nicht wieder. Die Ermittlungen laufen.