Polizeiauto fährt in der Nacht auf Straße in der Stadt, im Hintergrund eine Tankstelle
ORF
ORF
Chronik

Mann soll Gattin jahrelang misshandelt haben

In der Stadt Salzburg hat eine Serbin die Polizei alarmiert, weil ihr Ehemann sie seit sieben Jahren misshandelt haben soll. Gegen den Mann wurde jetzt ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Im Bereich des Salzburger Hauptbahnhofs hatte die Frau aus dem fünften Stock laut um Hilfe gerufen. Polizisten hörten die Hilferufe und drangen daraufhin in die Wohnung ein. Dort trafen sie auf das Ehepaar sowie deren Kinder im Alter von fünf bzw. acht Jahren. Die Ehefrau weinte und war aufgebracht.

Bei einer getrennten Befragung des Ehepaares gab sie an, dass ihr der Mann den Mund zugehalten habe, sodass sie nicht nach Hilfe schreien kann. Bei einer Einvernahme mit Dolmetscher gab sie an, dass sie ihr Mann schon seit sieben Jahre körperlich misshandelt und ihr angedroht habe, sie und die Kinder in ihre alte Heimat heimzuschicken, wenn sie nicht gehorche. Um die Wohnung zu verlassen, habe sie ihren Mann um Erlaubnis fragen müssen, sagte die Frau.