Mädchen und Junge sitzen Rücken an Rücken in einer Wiese
ORF.at/Zita Klimek
ORF.at/Zita Klimek
Soziales

Mädchen leiden stärker unter Pandemie als Burschen

Einsam, gestresst aber auch optimistisch, dass langfristig auch wieder Normalität einkehrt – so gibt sich Salzburgs Jugend in einer weiteren groß angelegten Studie im Auftrag der Stadt Salzburg. Dabei hat sich gezeigt, dass Mädchen in der Pandemie stärker leiden als junge Männer.

Von Februar bis Anfang April hat die Stadt Salzburg Jugendliche und junge Erwachsene nach ihrer Lebensqualität in Salzburg gefragt. 1.006 Jugendliche und junge Erwachsene haben an der Online-Befragung teilgenommen – sie waren zwischen 12 und 25 Jahren. Dabei kommt heraus: 78 Prozent leben gerne in Salzburg, doch die meisten fühlen sich in der Krise eingeschränkt und leiden darunter. Wobei Mädchen mehr leiden als junge Burschen, sagt Ernestine Berger vom Institut für Grundlagenforschung, welches die Befragung durchgeführt hat.

Projekte für Mädchen sollen in Stadt Salzburg folgen

Jugendliche sind einsam und 69 Prozent fühlen sich mehr gestresst als vor der Krise. Auch hier sind Mädchen mehr betroffen als Burschen – die zuständige Sozialstadträtin Anja Hagenauer von der SPÖ will deshalb in den kommenden Wochen Maßnahmen für Mädchen schnüren, um sie zu stärken – konkrete Projekte gibt es noch nicht. Die Jugend-Umfrage zeigt auch, Mädchen und junge Frauen fühlen sich in der Stadt weniger sicher als männliche Befragte.

Die Jugendstudie der Stadt Salzburg

Jugendliche verbringen mehr Zeit in sozialen Medien

Die Studie zeigt positive und negative Begleiterscheinungen in der Krise: Positiv: Beziehungen zu Eltern und Geschwistern sind demnach stärker geworden. Jugendliche nehmen die Pandemie ernst und blicken Großteils optimistisch in ihre Zukunft. Die Kehrseite: junge Menschen sind im Internet immer öfter mit Gewalt konfrontiert, sie leiden unter ihren wenigen sozialen Kontakten und sie tauchen pandemiebedingt zunehmend in die digitale Welt ab – verbringen teilweise mehr als fünf Stunden am Tag in sozialen Medien.