Elektroauto mit Ladestecker.
ORF.at/Georg Hummer
ORF.at/Georg Hummer
Verkehr

Jede dritte Neuzulassung ein Hybrid- oder E-Auto

Jeder zehnte Neuwagen ist mittlerweile ein reines Elektroauto. Das zeigen die Statistiken zum Automarkt im ersten Quartal dieses Jahres. Auch die Zahl der Hybridfahrzeuge ist stark gestiegen und macht schon mehr als ein Fünftel der Neuzulassungen aus.

Hybrid- und Elektroautos verdrängen Diesel-Pkw

Elektro- und Hybridautos haben heuer zwischen Jänner und März zusammen ein Drittel der Neuzulassungen ausgemacht. Zehn Prozent aller neu verkauften Autos waren reine Elektrofahrzeuge, 22 Prozent waren Pkw mit Hybridantrieb. Damit haben diese beiden Antriebsarten ihren Marktanteil gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Gleichzeitig machen Dieselfahrzeuge nur mehr ein Viertel der Neuwagen aus – im selben Zeitraum des Vorjahres waren es noch beinahe 40 Prozent.

Mit dem Tesla Model 3 hat es ein reines Elektroauto auch auf den dritten Platz in der Neuzulassungsstatistik geschafft – mit österreichweit 1.583 verkauften Fahrzeugen zwischen Jänner und März. Spitzenreiter war der Skoda Octavia aus dem VW-Konzern, von dem 1.760 Stück verkauft worden sind. Auf Platz zwei landete der Fiat 500, der 1.585 Mal verkauft wurde.

Automarkt erholt sich langsam von der Krise

Österreichweit wurden im ersten Quartal 63.522 Autos neu zugelassen, das entspricht einem Plus von 16 Prozent gegenüber 2020. Volkswagen habe von der Erholung des Automarkts profitiert, heißt es bei Österreichs größtem Autohändler, der Porsche Holding Salzburg. Gegenüber dem Lockdown-Quartal des Vorjahres gab es ein Plus von 20 Prozent bei den Neuzulassungen. Auch der Marktanteil sei ausgebaut worden. Mit neuen Elektro-Modellen will der Konzern außerdem am Markt für Hybrid- und E-Autos mitmischen.