Helene Fischer auf der Bühne
APA/dpa/Philipp von Ditfurth
APA/dpa/Philipp von Ditfurth
Kultur

Fischer-Konzert erneut verschoben auf 2022

Wegen der Coronavirus-Pandemie ist das Konzert von Schlagerstar Helene Fischer in Bad Hofgastein (Pongau) jetzt zum zweiten Mal verschoben worden. Der Veranstalter peilt nun einen neuen Termin gleich im nächsten Jahr an.

Die Sicherheit und Gesundheit aller Besucher habe oberste Priorität, heißt es von Veranstalter Leutgeb Entertainment. Eventuelle Einschränkungen – sei es eine allgemeine Maskenpflicht oder Ähnliches – würden die Erlebnisqualität dieser Veranstaltung aber massiv beeinträchtigen, und das wolle man den Gästen nicht zumuten, hieß es in einer Aussendung.

Helene Fischer auf Stadiontournee „Farbenspiel“
dpa-Zentralbild/Bernd Wüstneck
Helene Fischer auf der Konzertbühne

Helene Fischer: Verschiebung ist richtige Entscheidung

Ursprünglich war das Konzert am 4. April 2020 beim „Sound & Snow Gastein“-Festival bei der Talstation der Schlossalmbahn in Bad Hofgastein geplant. Die Pandemie machte diesem Termin aber einen Strich durch die Rechnung. Der Auftritt wurde zunächst auf 26. März 2021 und jetzt auf 8. April 2022 verschoben. „Die Künstlerin selbst, das Management und wir als Veranstalter sind davon überzeugt, mit dieser Verschiebung die richtige Entscheidung für alle Beteiligten getroffen zu haben“, so der Veranstalter in einer Aussendung. Die Karten für das Konzert von Helene Fischer behalten weiterhin ihre Gültigkeit, teilt der Veranstalter weiters mit.