Gesundheit

CoV-Impfstoff wird in Salzburg getestet

Im Salzburger Uniklinikum wird derzeit einer von 36 möglichen Impfstoffen gegen das Coronavirus getestet. Laut Weltgesundheitsorganisation WHO sollen bereits mehr als 180 Impfstoffe in Entwicklung sein.

Die Salzburgerin Ulrike ist eine von 13 Testpersonen, die nun im Landesspital an der neuen Impfstoffstudie teilnimmt. Angst hat sie keine: „Ich möchte, dass auf diesem Weg schnellstmöglich etwas getan wird, um den Menschen zu helfen.“
Getestet wird ein sogenannter Vektor-Impfstoff. Der enthält gentechnisch veränderte Masernviren, die die Bauanleitung für ein Stück Coronavirus enthalten.

Substanz blockiert Andocken von CoV

Die Masernviren dienen als eine Art trojanisches Pferd, um in den Zellen die gewünschte Abwehrreaktion gegen CoV auszulösen, sagt Primar Richard Greil: „Davon erhoffen wir uns neutralisierende Antikörper. Die sind in der Lage, das Virus an der Andockstelle zu blockieren und zu eliminieren.“

CoV-Impfstoff wird im Landesspital getestet
ORF
Die Salzburger Ulrike (rechts) nimmt als Testperson teil

Insgesamt müssen drei Testphasen durchlaufen werden. Die Studie in Salzburg ist Teil einer weltweiten Untersuchung mit insgesamt 260 Testpersonen. Es werden vor allem Verträglichkeit, Wirksamkeit und Dosierung getestet. Nach der ersten Impfung in der kommenden Woche werden die Testpersonen ein halbes Jahr lang genau beobachtet.

Erfolg in dieser Phase keineswegs sicher

Entwickelt wird der Impfstoff von einem Wiener Biotech-Unternehmen, das zuletzt von einem amerikanischen Konzern übernommen wurde. Dieser ist der weltweit zweitgrößte Produzent von Impfstoffen. Primararzt Greil sagt, dass noch nicht sicher sei, ob die Substanz wirkt: „Das ist eine Frage der Ehrlichkeit gegenüber den Patienten und der Gesellschaft. Der Erfolg ist in dieser Phase unsicher, man weißt das noch nicht.“

Greil rechnet noch heuer mit der dritten und abschließenden Entwicklungsphase. Dann wäre auch eine Zulassung des Impfstoffs und ein flächendeckender Einsatz im kommenden Jahr möglich.