Coronatest
dpa/Hendrik Schmidt
dpa/Hendrik Schmidt
Chronik

Privat bezahlte CoV-Tests: Große Nachfrage

Das Tauernklinikum in Zell am See (Pinzgau) bietet seit mehreren Wochen für Privatpersonen Coronavirus-Tests an einer Drive-in-Station an. Die Nachfrage im Pinzgau und Pongau nach diesen Tests sei erheblich, obwohl diese privat zu bezahlen sind.

Mehr als 100 Interessenten lassen sich pro Woche privat testen. An drei Tagen pro Woche hat die Coronavirus-Drive-in-Teststation beim Tauernklinikum in Zell am See geöffnet, sagte Krankenhausgeschäftsführer Franz Öller. Durchschnittlich 35 Personen lassen sich pro Tag testen und bezahlen dafür jeweils 115 Euro.

Testergebnis noch am selben Tag

Das Testergebnis liegt bei einem Abstrich vor 14.30 Uhr noch am selben, sonst am Folgetag vor und kann mittels eines Codes am spitalseigenen Onlinebefundportal direkt abgerufen werden. Auf das Coronavirus testen lassen sich einerseits interessierte Privatpersonen, andererseits schicken Firmen auch testwillige Mitarbeiter, sagte Öller.

Insgesamt führt das Labor des Tauernklinikums derzeit bis zu 3.000 Covid-19-Tests pro Woche durch. Für bis zu 5.000 Tests wären Kapazitäten in Zell am See vorhanden. Ob der jüngste Coronavirus-Cluster rund um Nachtlokale in Kaprun und Piesendorf (beides Pinzgau) zu einer gesteigerten Nachfrage nach privaten Tests führt, lasse sich derzeit jedoch noch nicht abschätzen, so der Geschäftsführer des Krankenhauses Zell am See.