Neugelegtes Gleis neben der ÖBB Westbahnstrecke bei Neumarkt am Wallersee
ÖBB/Robert Deopito
ÖBB/Robert Deopito
Verkehr

Bahnverkehrsknoten Neumarkt: Ausbau geht voran

Der Umbau des Bahnhofs von Neumarkt am Wallersee (Flachgau) zum Nahverkehrsknoten für den nördlichen Flachgau schreitet zügig voran. Diese Woche wurde das dritte Eisenbahngleis zwischen Steindorf und Neumarkt gelegt. Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember soll es in Betrieb gehen.

Diese Woche legte die schwere Bahnbaumaschine die zwei Kilometer Zusatzgleise zwischen Steindorf und dem Bahnhof Neumarkt. In den kommenden Wochen wird die neue Strecke mit Oberleitung und allen Sicherheitsausrüstungen versehen. Mit dem jährlichen Fahrplanwechsel im Dezember soll das dritte Gleis in Betrieb gehen, welches dann die Mattigtalbahn aus Braunau im benachbarten Oberösterreich bis nach Neumarkt verlängert.

Neumarkt wird zum Bahnknotenpunkt

Auch der umgebaute Bahnhof Neumarkt samt Regionalbusterminal soll bis Jahresende fertig sein. Er soll den Pendlern bessere Umsteigemöglichkeiten in Richtung Salzburg bieten, sagt ÖBB-Sprecher Robert Mosser. In 17 Minuten fährt man mit der Railjet-Verbindung von Neumarkt nach Salzburg."

Ausbau Bahnverkehrsknoten Neumarkt: 60 Millionen Euro

Bis zum kommenden Jahr soll dann auch der Bahnhof Steindorf modernisiert und barrierefrei ausgebaut werden. Zudem wird auch die Mattigtalbahn bis Friedburg elektrifiziert, damit bis dort die modernen S-Bahn-Garnituren fahren können. Insgesamt kostet der Bahnausbau im nördlichen Flachgau knapp 60 Millionen Euro.

Gleisbaumaschine der ÖBB beim Legen des dritten Eisenbahngleises zwischen Steindorf und Neumarkt am Wallersee
ÖBB/Robert Deopito
Diese Woche wurden die Zusatzgleise auf einer Länge von zwei Kilometern gelegt