Gerhard Drexel, Aufsichtsratspräsident von Spar Österreich
Eva trifft Fotografie
Eva trifft Fotografie
Zum Nachhören

Neo-Autor Gerhard Drexel zu Gast

Er ist studierter Betriebswirt, sein Interesse gilt aber nicht nur den Zahlen, sondern vor allem den Menschen: Über 30 Jahre war Gerhard Drexel CEO von Spar Österreich. Vor eineinhalb Jahren hat er sich aus dem operativen Teil zurückgezogen und ein Buch geschrieben.

Es hat den Titel „Auf den Spirit kommt es an“, das Vorwort stammt von Pater Johannes Pausch vom Europakloster Gut Aich am Wolfgangsee: Ein spiritueller Mentor für einen äußerst erfolgreichen Manager? Ist es nicht schwierig, sich in einer Welt, die sich über Maximierung und Gewinn definiert, auf spirituelle Werte zu besinnen? Antworten dazu im Buch und im Radio Salzburg Cafe mit Gabi Kerschbaumer.

Sendung verpasst? Hier zum Nachhören

Entscheidungen treffen

Der gebürtige Vorarlberger Gerhard Drexel hat 30 Jahre lang die Geschicke des Spar-Konzerns geleitet. 2021 hat er sich aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Als Aufsichtsratspräsident überlässt er anderen Menschen die operativen Entscheidungen. Wie geht er damit um, wie leicht fällt es ihm?

Gerhard Drexel, Aufsichtsratspräsident von Spar Österreich
Eva trifft Fotografie
Gerhard Drexel: Aufsichtsratspräsident von Spar Österreich und nun auch Autor

Zahlen, Fakten und Vertrauen

Großes Thema im Buch ist das Vertrauen. Welche Rolle spielt es im Leben des Gerhard Drexel? Vertrauen in sich selbst, die eigenen Entscheidungen, Vertrauen in die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Die Spar-Österreich-Gruppe ist zu 93 Prozent ein Familienbetrieb, seit der Gründung im Besitz von drei Familien. Sieben Prozent der Anteile gehören Kaufleuten. 90.000 Menschen sind bei Spar Österreich beschäftigt.

Vertrauen ist gut. Ist Kontrolle besser?

Manche Managerinnen und Manager kontrollieren lieber als das sie vertrauen. „Züchten“ sie dadurch schwache Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Wie man merkt, ob eine Vertrauensbasis da ist, ist ebenso Thema im Radio Salzburg Cafe wie der Weg vom Vertrauen und Selbstvertrauen zum Mut. Schenkt man jemandem Vertrauen, bekommt sie oder er mehr Selbstvertrauen und damit auch Mut – individueller Mut kann wiederum zu kollektivem Mut werden.

Pandemie und mutige Entscheidungen

Spar wurde im ersten Jahr der Pandemie zum Marktführer. Was waren damals in den ersten Tagen des ersten Lockdowns seine Gedanken, als die Regale geplündert wurden? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mussten im Gegensatz zu den Büoangestellten im Kundenkontakt bleiben. Die Gefahr der Pandemie war noch völlig ungewiss – wie ist es damals gelungen, sie alle zu motivieren?

Für so eine außergewöhnliche Situation gab es 2020 keine Erfahrungswerte. War das Vertrauen in die eigenen Entscheidungen immer da? Was war die wichtigste Entscheidung in dieser Zeit? Und was die schwierigste?

Jede/r hat einen Namen

Ein weiterer wichtiger Wert im Leben von Gerhard Drexel ist Wertschätzung. Man sagt ihm nach, dass er viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Namen kennt. Sein Fazit: Wertschätzung ist Kraftspender für Körper, Geist und Seele und aktiviert die Beziehungsfähigkeit. Wie aber formuliert man wertschätzende Kritik? Indem man Wünsche formuliert – und keine Vorwürfe. Aber wie geht man wertschätzend mit Vorwürfen der Kundschaft um?

Weise Menschen versus große Wirtschaftsbosse

Drexel zitiert in seinem Buch weniger die großen Wirtschaftsbosse als weise Menschen – die sich mit geistiger Entwicklung beschäftigt haben. Neben Pater Johannes Pausch auch den Neurowissenschafter Joachim Bauer, den Philosophen Christoph Quarch und den Begründer der Logotherapie, Viktor Frankl.

Gerhard Drexel und Gabi Kerschbaumer im Radiostudio, Aufnahme für Radio Salzburg Cafe am 4.9.2022
ORF.at
Gerhard Drexel und Gabi Kerschbaumer im Radiostudio

Gerhard Drexel sehr privat

Wie weit haben ihn persönlich diese Personen geprägt? Und wie entwickelt man Empathie für die Anforderungen der Gesellschaft und findet nicht nur in höheren Positionen einen Sinn – ohne seine Motivation zu verlieren – zum Beispiel beim Regale einräumen oder Boden reinigen?

Ein Radio Salzburg Cafe – über Visionen für die Zukunft, persönlichen Ziele und Wünsche, Entscheidungen mit Bauchgefühl, Niederlagen und das Gesetz der Führungsepigenetik – am Sonntag, dem 4. September von 8.00 bis 10.00 Uhr.