Corona-Massentests in Salzburg im Bild: Markus Kurcz Foto: Land Salzburg / Neumayr – Leopold 11.12.2020
Land Salzburg / Neumayr – Leopold
Land Salzburg / Neumayr – Leopold
Sendung nachhören

Krisenstab-Manager Kurcz im Cafe

Hier können Sie diese Sendung nachhören: Markus Kurcz ist Leiter des Katastrophenschutzes und des CoV-Krisenstabes des Landes. Im Radio Salzburg Cafe bei Gabi Kerschbaumer sprach er am Sonntag er über schwierige Entscheidungen und neue Freiheiten.

Man hat momentan das Gefühl, das alte Leben kehrt schön langsam wieder zurück, unter neuen Voraussetzungen. Wie diese Woche von der Regierung beschlossen wurde, gibt es ab 1. Juli neue Freiheiten die fast wieder die alten sind. Vorausgesetzt die 3-G-Regel wird eingehalten: Getestet, genesen oder geimpft.

Durchsetzungskraft

Markus Kurcz ist dafür mitverantwortlich, dass diese drei Gs in Salzburg umgesetzt werden können. Als Leiter des Covid-Boards des Landes Salzburg obliegt ihm die organisatorische Durchführung der Coronavirus-Schutzmaßnahmen der Landesregierung.

Sendungshinweis:
Radio Salzburg Cafe,
am 20. Juni 2021,
von 8.00 – 10.00 Uhr

Einsatz bei Naturkatastrophen

Eineinhalb Jahre Pandemie haben auch sein Arbeitsleben geprägt. Markus Kurcz begann seine Karriere beim Bundesheer, bevor er zum Katastrophenschutz des Landes wechselte. Unter seinem Kommando standen die Einsätze beim Hochwasser 2005 und 2013. Auch das Schneechaos von 2006 und die Folgen der Stürme „Kyrill, Paula und Emma“ in den Jahren 2007 und 2008 fielen in seinen Verantwortungsbereich.

Landeseinsatzstab Reportage zu COVID-19 im Bild: Markus Kurcz Foto:Land Salzburg/Neumayr/Leo  25.03.2020
Land Salzburg/Neumayr/Leopold

Zehn Jahre lang – von 2008 bis 2018 war Kurcz auch Bürgermeister von Elixhausen (ÖVP). Im Radio Salzburg Cafe spracht er am Sonntag über seine Erfahrungen der letzten Monate, Verantwortungsgefühl, Zukunftsszenarien und über die Schwierigkeit von richtigen Entscheidungen.

Sendung verpasst? Hier nachhören …