Lammerklamm und ORF-Mikro
ORF/Verena Bauer
ORF/Verena Bauer
Urlaub mit Radio Salzburg

Die Lammerklamm

Rund 30 Kilometer südlich der Stadt Salzburg in Scheffau (Tennengau) liegt die Lammerklamm. ORF-Radio Salzburg-Urlaubsreporterin Verena Bauer wandert über gesicherte Steige durch die „Dunkle Klamm“ bis zur „Hohen Brücke“. Sie nimmt Radio Salzburg Hörer mit auf eine zauberhafte Reise.

Von Mai bis Ende Oktober kann man die Klamm gefahrlos besuchen, die Wanderung ist für die ganze Familie geeignet. Die gesicherten Steige entlang den Felswänden lassen den Besuch zu einem Erlebnis für Klein und Groß werden.

Fotostrecke mit 2 Bildern

Lammerklamm Schlucht
ORF / Andrea Aglassinger
Wandern durch die Lammerklamm für die ganze Familie
Lammerklamm Schlucht
ORF / Andrea Aglassinger
Lammerklamm – beeindruckende Ausblicke
Lammerklamm und ORF-Mikro
ORF/Verena Bauer

Sendungshinweis

„Guten Morgen Salzburg“ und „Ihr Vormittag“, 17.7.2020

Entstehung der Klamm

Während der Eiszeit vor rund 15.000 bis 30.000 Jahren hat der Gletscher das enge Tal ausgeschürft. Die Wassermassen des abschmelzenden Eises haben eine enge Schlucht mit steil aufragenden Felswänden hinterlassen – auf rund einem Kilometer Länge. Seit über 100 Jahren ist die Klamm für Besucher zugänglich.

Sicher und unwirklich

Der Weg durch die Klamm führt hinunter zum laut tosenden Wasser und weiter zu beeindruckenden Aussichtspunkten. In der „Dunklen Klamm“ kommen sich die beiden Felswände auf gut einen Meter nah. Sie scheinen sich fast zu berühren, das Rauschen des Wassers ist die einzige Geräuschkulisse. Am Ende überquert man die „Hohe Brücke“, wirft einen mutigen Blick zurück und genießt den herrlichen Ausblick ins Tennengebirge.

Hinweis: Rund eine Stunde wandert man hin und zurück zum Ausgangspunkt. Die kurze Wanderung dauert rund 30 Minuten und führt vom Ausgangspunkt zum Landgasthof Lammerklause. Abholmöglichkeit mittels PKW oder Bus beim Gasthof. Für die Wanderung wird festes Schuhwerk empfohlen!