Fahnen an der Staatsbrücke zu 100 Jahre Salzburger Festspiele
ORF.at/Georg Hummer
ORF.at/Georg Hummer
Radio Salzburg

„Musik à la carte“ am Sonntagabend

Der Kultursonntag von Gerti Mittermeyer um 19.00 Uhr in Radio Salzburg steht ganz im Zeichen von 100 Jahre Salzburger Festspiele. Davor präsentiert Wolfgang Zanon die „Schlagerhitparade“, um 18.00 Uhr ist „Immer wieder Österreich“.

Gerti Mittermeyer
ORF/wildbild
Gerti Mittermeyer

Sendungshinweis:
„Musik à la carte“ am Sonntag, 2.8.2020 von 19.00 bis 20.00 Uhr

Mit der ersten „Jedermann“ Aufführung vor der prächtigen Kulisse des Salzburger Doms am 22. August 1920 wird ein neues Kapitel in der Geschichte Salzburgs eröffnet: Dieses Datum gilt als eigentliche Geburtsstunde der Salzburger Festspiele.

Max Reinhardt und Hugo von Hofmannsthal, unterstützt von Gleichgesinnten, haben kurz nach dem Ersten Weltkrieg dem Wunsch nach Frieden mit diesen Festspielen ein Zeichen gesetzt.

Nach 100 Jahren sind die Salzburger Festspiele das berühmteste Kulturfestival der Welt und unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor für Stadt und Land.

Unter Herbert von Karajan erreichten die Festspiele in den 1950er Jahren einen ersten Höhenflug. Seither haben sehr unterschiedliche Persönlichkeiten die Entwicklung der Salzburger Festspiele geprägt.

Gerti Mittermeyer hat sich im 2. Teil der Musik à la carte Sendung anlässlich „100 Jahre Salzburger Festspiele“ die Zeit nach Karajan bis in die Gegenwart ein wenig näher angesehen – garniert mit vielen Konzertmitschnitten, die vom Landesstudio Salzburg in Kooperation mit Ö1 gemacht wurden.

Wolfgang Zanon
ORF/wildbild
Wolfgang Zanon

Ab 17.00 Uhr: „Schlagerhitparade“ mit Wolfgang Zanon

Der Sonntag ist auch Radio Salzburg Hitparadentag! Wolfgang Zanon präsentiert ab 17.00 Uhr die beliebtesten Schlagerhits der Woche. Sie wählen Ihre Favoriten und wir stellen Ihr Programm zusammen.

„Immer wieder Österreich“ um 18.00 Uhr

Zum Lachen, Schmunzeln und Zuhören lädt das Radio Salzburg Programm ab 18.00 Uhr ein. Ein Mix aus alten, jungen, längst vergessenen, schon lange nicht mehr gehörten Schmankerln von österreichischen Musikern und Kabarettisten: Von den legendären Doppelconferencen zwischen Karl Farkas und Ernst Waldbrunn bis hin zu aktuellen Kabarett-Programmen bringt „Immer wieder Österreich“ alles, was Rot-weiß-rot in Sachen Kleinkunst zu bieten hat.