„Fräulein Grün“ Karina Reichl
Fräulein Grün
Fräulein Grün
Radio Salzburg

„Fräulein Grün“ und die Kräuterzeit

Am Samstag ist „Fräulein Grün“ wieder von 10.00 bis 11.00 Uhr zu Gast in Radio Salzburg. Schicken Sie Ihre Fragen, Karina Reichl gibt Antworten und Tipps rund um die Kräuter. Dieses Mal geht es um den Holler: schmackhafte Gerichte, Naturkosmetik und auch Mittel gegen Erkältung.

Karina Reichl, „Fräulein Grün“
Fräulein Grün
Karina Reichl ist „Fräulein Grün“

Sendungshinweis

„Kräuterzeit in Radio Salzburg“, 23.5.2020 von 10.00 bis 11.00 Uhr

Der Holler blüht überall. Als fester Bestandteil in der Naturküche wird er im Frühling gern als Hollerküchl serviert. Dafür taucht man die Dolden – die Blüten – im Palatschinkenteig ein und backt sie heraus. Und wer kennt den Holler nicht als Sirup, mit Leitungswasser ein herrlich erfrischendes Getränk.

Im Herbst kann man aus den schwarzvioletten Beeren ein Hollerkoch servieren. Aber wussten Sie schon, dass der Holler eine starke Unterstützung in der Erkältungszeit ist? Es wird ihm schweißtreibende Wirkung nachgesagt. Das kann bei den ersten Anzeichen von Erkältung tatsächlich wahre Wunder wirken. Deshalb kann man auch jetzt ein paar Blüten für einen Tee trocknen, den man dann in der Erkältungszeit trinkt.

Holler-Gurken-Gesichtswasser

Auch die Naturkosmetik kommt am Samstag in der Sendung nicht zu kurz. Karina Reichl erklärt, wie man kühlendes Holler-Gurken-Gesichtswasser zubereitet und hat weitere Tipps parat.

Schicken Sie Ihre Fragen per E-Mail

Haben Sie Interesse an Kräutern & Co? Dann schicken Sie uns Ihre Fragen und Tipps per E-Mail: kraeuterzeit.sbg@orf.at Karina Reichl beantwortet Ihre Fragen dann in der Sendung.

Sie hat ihre Leidenschaft für Kräuter zum Beruf gemacht und ist mittlerweile weit über ihren Blog hinaus bekannt. Mit Rezepten, Büchern, Kräuterwanderungen oder Kursen trifft „Fräulein Grün“ den Zeitgeist und bringt altes Wissen in einer neuen Form zurück.

Unsere regionalen Kräuter sind Heil- und Lebensmittel. Ob Gänseblümchen, Löwenzahn oder Brennessel: Mit der richtigen Verarbeitung sind sie richtige Zauberpflanzen.

Weitere Sendetermine

  • am 27. Juni zum Thema „Die natürliche Reiseapotheke“
  • am 8. Juli zum Thema „Verarbeitung von Kräutern“