Schnelles Menü für besondere Anlässe

Das letzte „Aufgetischt - das Radio Salzburg Menü“ vor der Sommerpause präsentierte Henriette Zehetner aus Salzburg: getrüffelte Maronischaumsuppe, Entenbrust in Orangensauce mit Rotkraut und Nusspalatschinken.

Für einen genussvollen Abschluss bei „Aufgetischt - das Radio Salzburg Menü für Besser-Esser“ sorgte Henriette Zehetner aus Salzburg. Vor der Sommerpause wurde am Samstag ein schnelles, raffiniertes Menü mit schmackhaften und nicht alltäglichen Zutaten gezaubert.

Sendungshinweis

„Ihr Vormittag“, 30.6.2018

Begonnen wird mit einer getrüffelten Maronischaumsuppe. Das Rezept stammt von einem österreichischen Koch in Kroatien und ist besonders bei ihrem Enkel beliebt. Die Entenbrust ist schnell gemacht und doch eine außergewöhnliche Hauptspeise, die man nicht jeden Tag bekommt. Nusspalatschinken, oder auch Omletten machen den süßen Abschluss und vollenden das Menü.

Maroni

ORF

Maroni als Suppe oder bei Rotkraut - vielseitig einsetzbar

Getrüffelte Maronischaumsuppe

Zutaten:

  • 250 g gekochte Maroni
  • 3 Jungzwiebeln
  • 1/2 l Rindssuppe
  • 1/4 l Obers
  • 1/8 l Creme fraiche
  • 1 Msp. Cayennepfeffer
  • 1 Msp. Salz
  • Zitronensaft
  • je nach Belieben Trüffel Öl oder frischer weißer Trüffel
  • etwas Butter

Zubereitung:

Jungzwiebeln schälen, fein schneiden und in etwas Butter leicht anschwitzen lassen. Anschließend Maroni zugeben und kurz mitdünsten. Mit Rindssuppe ablöschen und köcheln lassen, bis die Maroni weich sind.

Danach mit Obers und Creme fraiche aufgießen und mit Salz, Cayennepfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Mit einem Pürierstab mixen und eventuell durch ein Sieb passieren.

Die Suppe anrichten und je nach Geschmack mit etwas Trüffel Öl verfeinern. Alternativ kann man frische, weiße Trüffel über die aufgeschäumte Suppe hobeln und heiß servieren.

Flugentenbrust in Orangensauce mit Blaukraut

Zutaten:

Entenbrust:

  • 2 Stk. Entenbrust (2x 300 g)
  • 200 ml Rindssuppe
  • 200 ml Orangensaft
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Rotkraut:

  • 3/4 kg Rotkraut
  • 40 g Fett
  • 20 g Zucker
  • 1 Zwiebel
  • 1 Apfel
  • Salz
  • Zimt
  • etwas Rotwein

Zubereitung:

Den Ofen auf 160 Grad (Umluft 140 Grad) vorheizen. Die Entenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen und die Fettseite rautenförmig einschneiden. Danach die Zwiebel schälen und achteln. Anschließend etwas Öl in eine Auflaufform geben und die Entenbrüste mit der Hautseite nach oben in die Form geben. Auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten braten und die Entenbrüste mit Suppe aufgießen.

Nach 25 Minuten die Ofentemperatur auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) erhöhen. Das Fleisch weitere 5 Minuten braten, herausnehmen und warm stellen. Den Bratensaft in einem Topf geben, Orangensaft dazugeben, aufkochen, würzen und binden.

Für das Rotkraut den Zucker in Fett goldgelb bräunen, danach den feingeschnittenen Zwiebel und das feingeschnittene Rotkraut in den Topf geben. Anschließend den geschälten und blättrig geschnittenen Apfel sowie Salz und Zimt hinzufügen. Mit etwas Wasser und Rotkraut weich dünsten (wenig aufgießen). Zum Schluss den Deckel entfernen, damit das Wasser verdunsten kann. Man kann auch anstelle des Apfels Maroni dazugeben.

Nusspalatschinken

Zutaten:

Palatschinkenteig:

  • 120 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1/4 l Milch
  • Salz

Nussfülle:

  • 100 g Nüsse
  • 40 g Zucker
  • Milch
  • Rum
  • Zimt

Zubereitung:

Für den Teig wird das gesalzene Mehl mit den Eiern und der Milch in einer Schüssel verrührt. In der Pfanne etwas Fett und einen Schöpfer Teig hineingeben. Die Pfanne schwenken, damit der Teig auseinander fließt und der Boden dünn mit Teig bedeckt ist. Lässt sich die Palatschinke in der Pfanne gut rütteln, kann man sie wenden, sodass beide Seiten goldgelb gebacken werden.

Für die Fülle die Milch mit den Zucker aufkochen lassen. Danach die Nüsse dazugeben und nach Belieben mit Zimt und Rum etwas abschmecken. Abschließend die Palatschinken mit der Nussfülle bestreichen und einrollen.

Ab September neue Rezepte erwünscht

„Aufgetischt - das Radio Salzburg Menü für Besser-Esser“ geht nach dem Sommer in die zweite Runde. Ab 15. September werden wieder neue, originelle Rezepte von den Radio Salzburg Hörern vorgestellt. Wenn Sie gerne Ihr Rezept mit Radio Salzburg teilen möchten, dann schreiben Sie uns an: aktion@ORF.at und senden Sie uns Ihre dreigängige Menüfolge.

Rezepte zum Download

Aufgetischt - das Radio Salzburg Menü Folge 15
PDF (218.0 kB)

Alle „Aufgetischt - das Radio Salzburg Menü“ Speisefolgen